CoronaChroniken: Frankreich und der Regentanz

Liebe Maskierte,

wie das nicht anders zu erwarten war, wurden die Regentänze in Deutschland ausgeweitet und Tanzverweigerern drohen, mal wieder, empfindliche Strafen.

CoronaChroniken: Frankreich und der Regentanz

Die Regentanzbeauftragten haben eine Ausweitung der Regentänze wegen anhaltender Dürre beschlossen. Unsere Glaskugel meint dazu: Das wird noch viel schlimmer werden mit den Regentänzen.

Ihr fragt Euch: Wie schlimm das werden könnte?  Schauen wir mal zu unseren Nachbarn:

„Frankreich verhängt in Städten Ausgangssperren ab 23 Uhr“

Berlin hat ja ähnliches vor und beide, Frankreich und Berlin, haben etwas gemeinsam. Kommt Ihr nie drauf!

(C) EuroMOMO.eu ( Update vom 15.10.2020 19:31 Uhr )

„Untersterblichkeit!“

Die Einen schreien „Hilfe“ weil Ihnen die Kneipen und Bars dicht gemacht werden, die Anderen, weil Ihnen die Kundschaft mit Sehsucht nach ewiger Ruhe fernbleibt. Sachen gibts, unglaublich.

Seit Wochen sterben also in genau den Krisenregionen, die sich wegen steigender PCR-Nachweiszahlen bei Maßnahmen so überflügeln wollen, daß einige (nicht-afd)-Bundestagsabgeordnete endlich für Kritik von Verfassungsrechtsexperten als bedenklich bis illegal eingestufte Maßnahmen empfänglich werden, einfach weniger Menschen als sonst.

Wie passt so etwas ins Bild?

Also mir persönlich kommt da nur eines in den Sinn: Infizierte sind halt nicht automatisch auch Erkrankte.

Um das zu untermauern, hier eine neue Graphen-Grafik für Euch:

Neuinfizierte, Hospitalisierte und Sterbefälle

Wir sehen, die Kurven aus März April decken sich nicht mal annähernd mit den aktuellen Kurven. Herr  Wiehler vom RKI meinte gestern „Das Virus hätte sich nicht geändert.“.. wieso bekommen wir dann nicht annähernd ähnliche Kurven? Weil jetzt andere Menschen infiziert werden, deren Immunsystem besser ist? Oder weil diejenigen, bei denen das nicht der Fall war, bereits verstorben sind?

„5 von 8 Milliarden“

5 Menschen sind derzeit bekannt, die sich zweimal mit dem Virus angesteckt haben, bzw. nicht richtig auskuriert waren, von 8 Milliarden Menschen insgesamt. Der jüngste Fall aus den Niederlanden, brachte einen bekannten deutschen Verschwörungsblogger zu folgendem Satz:

„Das ist ziemlich unerfreulich, weil es die Idee der Herdenimmunität komplett in Frage stellt.“

5 Menschen wären eine extreme Ausnahme und mit Sicherheit nichts, was eine Herdenimmunität in Frage stellen würde, aber das Thema Ausnahme habe ich schon mal behandelt.

Zum Glück wurde das von einem seiner Leser gerade gezogen, da die Dame in Holland Krebs und während Ihrer Chemo wohl überhaupt gar keine Antikörper gebildet hat und hatte und somit nie Immunität erwerben konnte. Dafür ist sie dann damit echt gut zurecht gekommen und das ist der springende Punkt, den offensichtlich Betroffene so gar nicht wahrnehmen: Ihr hat das Virus überlebt! Ja, es war ein schwerer Kampf und es wäre schön, wenn man den nicht kämpfen müßte, aber Ihr habt überlebt!

In 2018 hätte das anders ausgesehen, da wärt Ihr wie die Fliegen umgefallen: in KW 10 sind >6.000  Menschen der Grippewelle zum Opfer gefallen und die Welle zog sich über elf Wochen hin ( KW 6 – 16 ). Da sind 50.000 bis 66.000 Menschen allein in Deutschland gestorben.

Covid-19 ist kein Killervirus.

Was wir sehen, ist der normale Verlauf einer Grippewelle im Winter. Mehr nicht. Es gibt keinen Grund Angst zu haben, wenn Ihr ein gesundes Immunsystem habt und selbst wenn man das nicht mehr hat, siehe oben, muß man nicht zwangsweise daran sterben.

Wenn Ihr Vorerkrankungen habt, die relevant sind, und das weiß sicher jeder aus der Gruppe jetzt bereits, dann schützt Euch mit vernünftigen Mitteln und nicht mit welchen, die besten Falls auf 30% Schutz kommen. Nehmt FFP3 Masken, der Bund hat da ein paar Tonnen zu viel, die sind bestimmt froh, wenn Ihr die anfordert. Wir übrigens auch, weil derzeit ist das Steuergeldverschwendung, wenn man es nicht benutzt.

Wenn Ihr eine Infektion bemerkt, dann geht zum Arzt, damit Ihr frühzeitig behandelt werden könnt. Es gibt jede Menge freie Betten in den Kliniken.

Aber alle anderen: Entspannt Euch wieder: „Es gibt nichts zu sehen, gehen Sie weiter!
Der halbkreisförmige Schwung der Kurve liegt daran, das kurzfristig mal mehr Tote/Tag gemeldet wurden.

Kleiner Nachtrag:

Herr Streek hat Herrn Lauterbach im Maischberger-Talk kurz mal in die Schranken gewiesen und verkündet, daß auch 20.000 Neuinfizierte am Tag kein Problem sein müssen, es kommt halt nur auf die tatsächlich Erkrankten an. Predige ich in meinem Blog schon seit Monaten, danke für die Unterstützung Herr Streek 🙂

Ihr erinnert Euch an die 0,36% Sterberate in meinen Postings im Mai? Auch die Zahl wird von Herrn Streek auch so angegeben, meint aber nur, daß ich mich mit seinen Zahlen nicht verrechnet habe 😉

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.sandra-maischberger-und-corona-virologe-streeck-das-ist-nicht-das-killervirus-wie-wir-dachten.f64c91b4-93a0-426a-955b-e976ca17b73d.html

Und noch was: Wenn ich hier schreibe, daß das Virus kein Killervirus ist, dann bezieht sich das natürlich auf die Gesamtbevölkerung und nicht auf jedes Individuum selbst. Mit anderen Worten, für die Mehrheit stellt dies Virus keine ernste Gefahr dar, aber Einzelne erkranken daran auch schwer und versterben, wie bei jedem anderen Virus auch, der uns befällt. Das muß allen klar sein.

CoronaChroniken: Jetzt sterben zu wenige \O/

Liebe Kasernierte,

die neusten Sterbetrends der Euro-Zone zeigen interessante Zahlen.

CoronaChroniken: Jetzt sterben zu wenige \O/

Nachdem vorgestern schon die Berechnung von R angepaßt wurde, wird sich wohl noch etwas anderes ändern  müssen, denn es sterben jetzt weniger Menschen als normal. Natürlich darf man sich darüber freuen 🙂 Allerdings konnte man es auch erwarten. Begründung: Die „Übersterblichkeit“ lässt ja mehr als normal Menschen früher sterben, als sie ohne eine weitere Erkrankung gelebt hätten, diese fehlen dann „später“ im Jahr. Frankreich demonstriert das sehr eindrücklich:

Quelle: EuroMOMO.eu

In Deutschland bleibt alles auf Normal. Frankreich hat die gestrichelte Normallinie deutlich unterschritten, Italien ist auf Normalniveau, nur England performat derzeit gegen den EU-Trend, was weitere Trauerfälle zur Folge hat. Herr Johnson täte gut daran, was dagegen zu tun.

Quelle: https://euromomo.eu/graphs-and-maps