Eilmeldung: Führungswechsel beim L-P-D

Wie mir aus sicherer Quelle mitgeteilt wurde, gab es beim Koordinierungsstab des am morgigen Samstag weltweit stattfindenden Linux-Presentation-Day einen kurzfristigen Führungswechsel.

Der bisherige Koordinator Hauke von den Berliner Linuxusern leidet derzeit an einer ausgeprägten Kontaktschwäche, aka. ist nicht erreichbar. Darauf hin gab es eine Notfallkoordination der L-P-D Ausrichter. Als Antwort auf die Krise entstand diese neue Webseite: https://l-p-d.org

Die „Presse“mitteilung des neuen „Administrator“ hier für Euch :

Warum L-P-D.org?

Nachdem sich die Organisation des LPD immer schleppender über Monate hinzog, und sich vermehrt Fragen über die Zukunft des Linux-Presentation-Day aufhäuften, entschloss sich eine kleine Gruppe auf der LPD-DE Mailingliste zu einem Neustart des LPD. Einfach um weitere Absprünge von (potentiellen) Veranstaltern und Mitstreitern zu verhindern.

Ziel ist dabei die LPD-Organisation auf eine breitere Basis zu stellen um in Zukunft ausfallsicherer zu sein und einfach ORGA-Leute auswechseln zu können. Auch die bisherige Webseite war in der Vergangenheit öfter Thema zu nie umgesetzten Verbesserungsvorschlägen und ist – in die Jahre gekommen – auch recht unübersichtlich.

Diese Webseite soll als zentrales Rückrad für den LPD und die LPD-Orga agieren und möglichst alle relevanten Verwaltungsdaten (soweit DSGVO-Konform) vorhalten um schnell an eine andere Administration übergeben zu können.

Wie sich das weiter entwickelt, wird uns die Zukunft zeigen… — Administrator 2018-11-07 15:41

 

Und trotzdem ist morgen Linux-Presentation-Day in Braunschweig !

Die Welt dreht sich also doch weiter \o/

Hier nochmal unsere Eckdaten vom L-P-D in Braunschweig:

Am 10.11.2018 von 13:00 bis 18 Uhr im Nachbarschaftszentrum „Haus der Talente“ Elbestraße 45, Braunschweig-Weststadt.

Für Nahrung und Getränke ist gesorgt, Leute und Themen gibt es zu hauf und Linux im Überfluß 😀

Die so eigene Welt von Mozilla

Ich mach‘ mir die Welt, Widdewidde wie sie mir gefällt ….“ Dies Zitat aus Pipi Langstrumpf dürfte so ziemlich jeder Ü30 noch kennen. Aber auch die jüngeren Nutzer werden das bald von den Dächern pfeifen, weil es die Situation bei Mozilla am besten beschreibt.

Das Chaos ist unser Programm

Ihr erinnert Euch noch an das hier Mozillas Bugtracker zu blöd für TLS ? Wers nicht lesen will, Zusammenfassung: Die Mozilla Mailserver können zwar TLS empfangen, aber die in die Amazoncloud ausgelagerten Server können oder wollen es nicht beim Senden benutzen. Wer weiß es schon so genau.

Ich dachte ja erst, daß ist ein Adminfehler und der wäre schnell behoben, aber die Admins von Mozilla juckt es nicht. Seit Monaten ignorieren sie das Problem und sehen sich leider nicht genötigt, den Servern mal TLS beizubiegen, was i.d.R. eine Anweisung ist. Heute mußte ich feststellen, daß die jüngst sich selbst aktualisierte Lightning Erweiterung im Thunderbird nur noch englische Texte von sich gibt und auch keine Option für Deutsch anbietet.

Laut der eigenen Aussage des Addon-Managers handelt es sich um die Version 6.2.2.1 installiert am 28.10.2018:

Wenn man jetzt der Einladung folgt und auf die Lightningseite bei Mozilla wechselt, also hier klickt:

kommt man auf diese Webseite :

Wo man erfährt, daß die neueste Version 5.4 aus 2017 wäre:

Wie kann man dann bitte 6.2.2.1 installiert haben ?

Na klar, weil die 5.4 Angabe nicht stimmt. Das erfährt man aber erst, wenn man die „Calendar Versions“ Seite aufruft. Bloß, wo bekommt man jetzt die gebugfixte Version 6.2.3 her ? Nun, das wird nicht verraten, auch nicht auf der Webseite. Mit anderen Worten: Heilige Scheiße, was seid Ihr neuerdings für Deppen bei Mozilla !?

Die Kommentare sprechen wohl Bände, würde man Sie alle verstehen 😉 Und das sind noch die netten Kommentare, die schlimmen habe ich nicht kopiert 😀

Tatsache ist derzeit, man kann die neue Version nicht selbst runterladen, man muß auf den Updatezyklus von Thunderbird selbst warten.

Was kommt als nächstes, daß FireFox auch noch vor die Hunde geht ?

Bitcoin erstmals mit 1 Jahresverlust

Laut dem Wechselkurs bei Finanzen.net liegt der 1 Jahresgewinn derzeit ( 7.11.18 23:18 Uhr ) bei -7.1 % und fällt damit erstmals in einem Jahr ins Negative.

Wie wird die erfolgsverwöhnte Kryptowährung wohl darauf reagieren ?

Meiner bescheidenen Meinung nach, ist der Hype endgültig vorbei. Ich beglückwünsche alle, die bei der Rallye Gewinne eingefahren haben, aber jetzt bring Eure Schäfchen ins Trockene.

Linux Presentation Day in Braunschweig

Hallo Leute, es ist mal wieder soweit, am 10. November um 13 Uhr startet der Linux-Presentation-Day 2018 im Haus der Talente in Braunschweig.

Mit im Programm:

  • Linux zum Anfassen
  • Tuxisch für Anfänger
  • Let’s Play mit Linux
  • Wie installiert man eigentlich Linux?

Der LPD fängt um 13 Uhr im Nachbarschaftszentrum „Haus der Talente“, Elbestraße 45, in der Braunschweiger Weststadt an, und geht bis 19 Uhr.

Die Braunschweiger Linux-User-Group freut sich natürlich wie jedes Jahr über Euren zahlreiches Erscheinen.

Und noch der Link zur Seite: https://bs-lug.de/lpd.2018.2

 

Fix 5.11. : kleines Fehlerteufelchen ausgetrieben 😉

Aus der Serie – Besser als das Original

Ihr erinnert Euch noch an diesen Beitrag Besser als Shakira – Try Everything ? Die junge Dame ist meiner Meinung nach immer noch viel besser als das Shakira Original, aber das Lied an sich geht auch mit deutlich mehr Pepp, wie die Jungs von The Punkens beweisen, der IMHO bislang besten Coverversion des Lieds.

Das die Herren wirklich über Humor verfügen, zeigen Sie ganz deutlich in Ihrer ironischen Selbstdarstellung:

„Originally known as Snack Efron, the Punkens are a ragtag band of retired calico curtain salesmen, freelance tollbooth operators, Vietnamese wedding translators, and Taco Bell grease reduction consultants. They have been collectively referred to as the Mark Ruffalo of pop music. Their interests include pleated pants, California-style roofing, and Sega Dreamcast.“

Hier der direkte Downloadlink für Try Everything ( viel besser als die Qualität auf Youtube ).

Das die Herren wirklich was drauf haben, haben Sie schon öfters gezeigt, z.b.

aus dem gleichnamigen Kurzalbum „Piece of Paradise“ das man unter dem Link auch gleich downloaden kann.

… und wie der Algorithmus (ehemals Zufall) von Google so will, hier noch eine kleine Detailverbesserung eines anderen Liedes 😉