Sparkassen Phisingmail ohne Phising :)

Es gibt nichts, was es nicht gibt 🙂 Der neueste Fund in meiner Mailbox stammt von der Sparkasse ( von Venezuela 😉 ) und meint, ich möchte doch mal hier meine Kontodaten bestĂ€tigen, da hĂ€tten sich Dritte dran versucht.

Ja.. hmm.. also.. so ganz ohne Link auf den der Gespammte reinfallen soll, klappt das nicht mit dem Phising Leute 🙂

Ein ganz großes LOL nach Venezuela!

UPDATE: 28.2. 14:42 Uhr

Aus Texas erreichte uns heute dann die vollstĂ€ndige Email , aber bitte nicht lachen 😉

Sehr geehrte Kunden,

Wir haben uns mit Ihnen in Bezug auf Ihre Online-Banking-Ownership Authentication Leitfaden fĂŒr Ihre Sicherheit.

Unsere Security-Team hat mehrere Anmeldungen auf Ihre Online-Banking-Konto beobachtet, aus verschiedenen schwarzen Liste IP-Adressen, Als Folge davon. Wir obligatorischen Dieser Authentifizierungsprozess aus SicherheitsgrĂŒnden. Bitte ĂŒberprĂŒfen Sie Ihre Details in der nachstehenden Referenz in anderen zu Diensten Suspension zu vermeiden.

 [Online Banking Authentifizierung Guide * hier klicken *]

Wichtige Hinweise: Diese Authentifizierung Leitfaden ermöglichen wir unseren Sicherheits-Team zu Ihrem Online-Banking vor unberechtigtem Versuch zu schĂŒtzen. Genießen Sie Ihr Online-Banking Guide.

Vielen Dank fĂŒr Banking mit uns.
Sparkasse Chemnitz: Online-Banking

 

Telekomrechnungen per Email

Es gibt einen Grund fĂŒr Papierrechnungen: sie enthalten keine Trojaner.

„poisonerdos8@telekom.de“ mailt uns die Tage eine Telekomrechnung nach der anderen zu, je fĂŒr Januar und jede mit einem anderen Betrag.  Warum er das aber aus NEUSEELAND ( smtp.concord.co.nz 121.98.117.209 ) macht, konnte oder wollte er uns nicht verraten

Über den Punkt kann man streiten „From: <rechnungonline.@telekom.de>“  , aber der Trojaner „2013_01rechnung_899576508.zip“ ist wirklich ĂŒberflĂŒĂŸig 🙂

Guten Tag,
mit dieser E-Mail erhalten Sie Ihre aktuelle Rechnung. Die Gesamtsumme im Monat Januar 2013 betrÀgt: 39,25 Euro.

Den aktuellen Einzelverbindungsnachweis – sofern von Ihnen beauftragt – und das Rechnungsarchiv finden Sie im Kundencenter.

Diese E-Mail wurde automatisch erzeugt. Bitte antworten Sie nicht dieser Absenderadresse. Bei Fragen zu RechnungOnline nutzen Sie unser Kontaktformular.

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen
Ralf Hoßbach
Leiter Kundenservice

Warum errinnert mich das bloß so an diesen Herren ?

Die Abschaffung des Bargelds als Kontrollinstrument

JĂŒngst war zu lesen, daß Schweden Bargeld abschaffen will. Welche Folgen wird das haben ?

Eine Folge wird sein, daß Geldgeschenke von Oma und Opa vom Junior als Einkommen versteuert werden mĂŒĂŸten und Junior damit die Steuerfandung am Hals hat. Da Junior noch kein Konto hat, wird der ganze Prozess zudem etwas problematisch werden.

Der Arzt hat Ihnen geraten, weniger zu trinken, also wurde ihre Bank angewiesen Kneipenrechnungen nicht mehr zu begleichen.

Der Zigarettenautomat gibt Ihnen keine Zigaretten mehr raus? Achja, Sie sollten das Rauchen ja auch sein lassen.

Sie möchten unerkannt von A nach B fahren um Ihre Freundin zu besuchen ? Fehlanzeige, Ihre Frau darf Ihr Konto einsehen.. was die wohl zu der Fahrt sagen wird.

Sie kaufen einen Diamantring beim Juwelir ein und geben Ihn nicht Ihrer Frau ? Ohoh.

Gegenbeispiel, Sie planen den Ring Ihrer Frau zu geben, aber die hat schon vor Wochen auf das Konto gesehen und kann sich jetzt so gar nicht mehr darĂŒber freuen.

Auf WochenmĂ€rkten mĂŒĂŸten EC Terminals an allen MarktstĂ€nden stehen.

Sie könnten keinen Spargel mehr an der Straße kaufen. Nein, Erdbeeren auch nicht mehr.

Sie brauchen ein EurostĂŒck um kurz was anzuschweissen ? Viel GlĂŒck mit Ihrer Plastikkarte.

„Haste ma nen Euro?“ gĂ€bs nicht mehr, weil sich die Bettler kein EC Terminal leisten könnten.

Sie wollen sich als WurstverkÀufer im Stadion selbststÀndig machen, bekommen aber keine LastschriftermÀchtigungen Ihrer Kunden zustande ? Pech, verhungern Sie halt.

Also.. jeder Einkauf, egal wie winzig, wÀre registriert und auf Jahre abrufbar. Das ist der Traum jedes MÀchtigen. Die Bank sperrt das Konto, und sie verhungern bis zur Anhörung einfach. Sie könnten keine Reserven zu Hause mehr anlegen, womit denn ?

In einer idealen Gesellschaft mit idealen Menschen wĂŒrde das gehen. Aber in der RealitĂ€t funktioniert das nicht. Die Daten wĂŒrden ohne weiteres von Bankmitarbeitern verkauft werden, Repressalien von Leuten die gute Verbindungen haben gegen Sie wĂ€ren noch leichter.

Tun Sie alles um ihr Bargeld zu behalten. Bargeld ist Ihre Freiheit damit zu tun, was Sie wollen.

Endlich ist er auch bei mir … der neue Virus

Er wollte einfach nicht kommen, aber jetzt, nach Wochen des Wartens ist er endlich da. Meine Mutter hat mir gestern schon stolz erzĂ€hlt, wie Sie diesen Virus bekommen hat und er ihr merkwĂŒrdig vorkam. Da wurde ich schon neidisch, daß mein Postfach den Virus noch nicht hatte. Aber jetzt, ist er da, der T-MOBILE MMS Virus 2013 .. \o/

Allerdings sieht die Email doch etwas merkwĂŒrdig aus, so ganz ohne Inhalt. Nur die Telefonnummer und das T-Mobile Logo sind zu sehen. Mit einem Blick in die rohe Email wird schnell klar wieso: Es steht wirklich nichts drin 🙂

Der Virus ist natĂŒrlich drin, sonst wĂ€rs ja witzlos gewesen:

Content-Type: application/zip; name="{SYBOL}_foto.zip"

Und hier sieht man am Namen schon, daß das Spamscript von minderer QualitĂ€t, um nicht zu sagen, echt beschissen, ist. Es wurden die Platzhalter nicht ersetzt, die den Textteil enthalten sollen, damit man das in mehreren Sprachen schicken kann.

Ich als Auftraggeber dieser Aktion wĂŒrde mein Geld zurĂŒck prĂŒgeln lassen. Naja, wie immer gilt, wĂ€ren die Kriminellen wirklich clever, wĂŒrde man es ja nicht sofort merken 🙂

Wesentlich besser haben es die Jungs mit Ihrem „Your BlackBerry ID has been created“ Spam getroffen. Da wurde alles, fast alles, richtig gemacht.

Ich glaube zwar nicht, daß RIM ĂŒber eine Domain aus TUVALU ( kleine SĂŒdseeinsel ) sendet „<terrornju98@digiturk.tv>“ und auch nicht aus „host178-13-static.96-5-b.business.telecomitalia.it ([5.96.13.178])“ Italien, aber wem fĂ€llt das schon auf ? Die meisten schauen sich die Mailheader ja nicht an.

Eine interessante Frage stellt sich mir allerdings ( rein symbolisch natĂŒrlich ), lohnt sich das Blackberryvolk eigentlich als Zielgruppe, wo RIM doch fast vom Markt verschwunden ist ?

 

Die Strompreisbremse

Laut NTV Bericht, hat Bundesumweltminister Altmaiers in seinem neuesten Erguß zum EEG ( Erneuerbare Energien Gesetz ) den „nett klingenden Begriff Strompreisbremse“ erfunden, wenn es nach SPD-Umweltpolitiker Ulrich Kelber geht.

Vielleicht hĂ€tte er statt Strompreisbremse lieber Strompreisbunker benutzt, denn Preise gehören zu der Gruppe der Kosten und die, wie wir ja alle wissen, neigen besonders in Politikprojekten zur Explosion. Ein Munitionsbunker ist also fĂŒr Strompreise der beste Aufbewahrungsort und damit strenggenommen Hoheitsgebiet der Bundeswehr. Womit im ĂŒbrigen der innere Einsatz der Bundeswehr wieder einen sinnvollen Zweck erfĂŒllen wĂŒrde.

Quelle: http://www.n-tv.de/politik/Merkel-saegt-an-Oekostromfoerderung-article10055181.html