Und ewig nervt die Mailbox

Kennt Ihr die Parabel vom Jungen und den Wölfen? Bestimmt kennt Ihr die. Die ist kannten schon Eure Großeltern, aber falls Ihr die vergessen habt, hier eine leicht abgewandelte Kurzform:

„Die Wölfe und die 87 Schafe“

„Es gab einmal ein digitales Dorf, das hatte ein Problem: zu viele Schafe, zu wenig Platz und alle Erwachsenen waren mit Arbeiten, Videospielen oder was man sonst damals so tagsüber gemacht hat, beschäftigt. Also wurde der schmächtigste Junge des Dorfes von seinem Computer getrennt und mit den Schafen auf die Weide geschickt. Der Junge brauchte sowieso mal mehr Kontakt mit Sonnenlicht, paßt schon.

Nun saß der Junge Stunde um Stunde unter einem weit ausladenden Baum und grollte auf seine Mutter, die Sonne und die dummen Schafe, die ihre Natursektparties wie in der Steinzeit auf dem Feld abhielten. Mit anderen Worten, ihm war sehr langweilig.

Also beschloss das jetzt kontaktlose, vereinsamte und sozial abgehängte Kid, daß es doch mal etwas Action in sein Leben bringen könnte, indem es einen Hoax in die Welt setzt. Ergo rannte es schnell ins Dorf und rief : „Wölfe! Sie fressen die Schafe! Kommt schnell!“  Natürlich liefen die übergewichtigen Dörfler mit allem was als Anti-Wolfswaffe herhalten konnte zur Weide. Nur waren da keine Wölfe zu sehen.

Dieser Spielzug sorgte so erfolgreich für erhöhte Aufmerksamkeit für den Jungen, daß er in den folgenden Wochen immer wieder die fiktiven Wölfe auf die Weide schickte, bis… eines Tages, auch der letzte Dörfler nicht mehr auf die Warnung reagierte. In der Nacht danach luden die Schafe eine Gruppe von marodierenden grauen Hunden zu einer Ihrer legendären Parties ein. Ein sehr fataler Fehler, wie sich herausstellte. Der Junge, jetzt endlich zu recht entsetzt, rief wieder im Dorf um Hilfe, aber keinem Schaf wurde geholfen.“

Und genau das gleiche machen die digitalen Schafhirten von GitHub und NetFlix jetzt auch jedes mal, wenn ich mich da einlogge. Netflix landet schon seit Wochen im „Bei Sicht löschen“ Filter von Thunderbird und wenn Github mir mehr Aktivitäten aufzwingt, weil die ganzen tollen Softwareprojekte da nur so vor Anfängerfehlern strotzen, wird meine GitHub Aktivität ein ähnliches Schicksal erleiden, denn dummerweise muß man bei GitHub einen Code aus der EMail eingeben und kann die daher nicht einfach wegfiltern.

Netflix: Best.Worst.Weekend.Ever

Wenn es um Netflix Serien geht, liest man meistens von Stranger Things oder Dark. Stattdessen sollte man lieber über Best.Worst.Weekend.Ever reden 🙂 Die zweite Staffel von Dark hätte man auch in zwei Folgen unterbringen können, ohne das irgendein Verlust eingetreten wäre.

Best.Worst.Weekend.Ever

Die neue Serie von Netflix dreht sich um Chaos in Progress, auf Deutsch, eine Katastrophe jagt die nächste 🙂 Ständig hat man das Gefühl, Jetzt, ja Jetzt müßte es eigentlich endlich geschafft sein, da passiert wieder irgendetwas skurriles. Bingewatching garantiert. Ok, bei nur 8 Folgen zu 25 Minuten, also 200 Minuten fällt das natürlich leicht.

Die Handlung

Zu viel möchte ich Euch natürlich nicht erzählen, sonst sind es ja keine 200 Minuten mehr für Euch, aber etwas kann man schon berichten: Eine Gruppe Comic Fans möchte einen alten Comicstrip, der unvollendet geblieben ist, vervollständigen. Auf der erstmals im Ort stattfindenden Comic-Con soll der fertige Comic StarCrasher #94 dem zufällig anwesenden Originalautor übergeben werden, um sich seine Anerkennung zu versichern. Was kann da schon schiefgehen? 😉 Naja, z.B. könnte man die dafür nötige Eintrittskarte eine unfreiwilligen Reise nach, sagen wir mal, Alaska unternehmen lassen.

Das Fazit der Handlung: Ein Wochenende kann ganz schön heftig sein 🙂

Laßt Euch nicht davon abhalten, daß die Altersfreigabe nur 6 Jahre beträgt. Sie hätte auch gut 0 sein können, allerdings würde ich meine Kinder das nicht mit 6 sehen lassen, da die nur auf ganz dumme Ideen kommen würden 😀 Das könnte dann höchstens mangels Gelegenheit verhindert werden. Die Serie ist witzig anzusehen, die Story nicht komplett vorhersehbar, die Syncro ist ok. Die knallbunte Farbwahl könnte allerdings von Disney stammen.

Ein bisschen sehr unrealistisch ist die angebliche Harvardstudentin, die würde ich nicht einmal eine Würstchenbude auf dem Mars leiten lassen. Sie hat das Herz zwar am rechten Fleck, aber ihr Harvard muß in einem anderen Land liegen.

FireFox: Netflix-Fehler M7399-1260 ist wieder da

Seit 2 Tagen ist Netflix-Fehler M7399-1260 wieder im Firefox zu sehen, wenn man versucht einen Film abzuspielen. Verursacht wird dies durch das „Netflix 1080p“ Add-On von Vladikoff.

Firefox, Linux und die 1080p Wiedergabe von Netflix

Es ist ein ewiger K(r)ampf zwischen den Leuten, die NetFlix auf Linux mit 1080p sehen wollen und NetFlix, das irgendwie so gar kein Interesse hat, das zuzulassen, obwohl die Leute dafür bezahlen. Deswegen haben zwei findige Menschen das Problem analysiert und unabhängig voneinander zwei Add-Ons für Firefox entwickelt, die das lösen: NetFlix 1080p ist so ein Add-On.

Seit 2 Tagen steuert NetFlix dagegen und verweigert die Wiedergabe, wenn das Add-On aktiv ist. Mozilla hatte das Add-On auch bereits aus dem Add-On-Repository verbannt, weil es Teile des NetFlix Sourcecodes modifiziert und mitgeliefert hat. Das führt zu der nicht so schönen Situation, daß Benutzer das Add-On nicht ohne weiteres mehr hinzufügen können. Updates gestalten sich auch eher aufwändig.

Workaround

Für Benutzer die das Add-On bereits installiert haben, gibt es einen einfachen Workaround:

Add-On abschalten, Film anstarten, anhalten und das Add-On wieder aktivieren.

Wenn man jetzt die Serie oder den Film wieder frisch! anstartet, ist er 1080p und es kommt keine Fehlermeldung M7399-1260 mehr. Scheinbar prüft NetFlix das nur einmal in der Session und danach kann das Add-On wieder übernehmen.

Kniffliger wird die Sache, wenn man das Add-On noch nicht hat. Da gibt es jetzt 1,5 Wege:

1)

  1. via about:config
  2.  xpinstall.signatures.required auf false setzen
  3. Add-On-XPI-File im Add-On-Manager von Hand installieren

Problem dabei, Ihr müßtet XPI Files aus dubiosen Quellen vertrauen. z.B. dem hier:

https://github.com/vladikoff/netflix-1080p-firefox/files/3438656/Netflix_1080p_v1.9_for_Fx.zip

Da es direkt von Valdikoff kommt, kann man dem Link wohl vertrauen. Bei anderen wäre ich vorsichtiger. Ich habe es daher ausprobiert und es geht. Einfach das ausgepackte XPI File nach .mozilla/firefox/<DEIN PROFIL>/extensions/  kopieren, Firefox neu starten. Fertig.

oder 2)

Das GitHub-Repo von Valdikoff ( Link oben ) auschecken und die Dateien als Extension selbst in den Extension-Ordner vom FireFox verfrachten. Leider gibt es dazu keine einfache Anleitung. Der Inhalt vom Git müßte in ein XPI File umgewandelt werden. Wenn man eh so weit ist, kann man es auch wie in 1) installieren.

Es hätte nur den Vorteil, daß man Updates verscripten könnte und das dann automatisch gemacht werden kann.

FireFox: Das NetFlix-Linux-FullHD-Paradox

Was muß ich da lesen, Firefox würde unter Linux keine NetFlix HD Streams anzeigen? Ja, wenn man das so macht wie Heise.de dann geht das auch nicht 🙂

Wie man FULL HD 1080p in FireFox mit Linux ansieht

Bestimmt habt Ihr Euch mehr darunter vorgestellt, als jetzt wirklich nötig ist. Zwei Dinge müssen zusammenkommen, damit Ihr FullHD mit NetFlix genießen könnt:

1. Ihr braucht das Netflix HD Addon für FireFox

2. und Ihr braucht einen Film, der auch wirklich FullHD ist.
( 3. und einen FireFox der die Addons aktiviert hat 😉 )

Wie bekommt man jetzt die Statistikansicht ?

Nicht so wie Heise das sagt, die STRG+SHIFT+ALT+D ist veraltet, für Linux braucht Ihre STRG+SHIFT+ALT+Q und schon klappt es mit den Filmstats von NetFlix 😉

Scene aus NetFlix: Star Trek Discovery mit Statistiken

Wichtig ist, daß bei DFR ( unten ) 1080p steht, weil NetFlix, logischerweise, das Bild auf die FullHD vom Monitor hoch skaliert und das teilweise sehr gut aussieht, so daß man gar nicht merkt, daß es nicht FullHD ist.

Beispiel:

Last Action Hero z.b. ist nur „853×480“ aber wenn man das nicht anders gewohnt ist, merkt man das nicht sooooofort. Naja 😉 An einigen Stellen merkt man eher den Digitalmatsch des schlechten Codecs an, als die mangelnde Auflösung 🙂

Sobald Ihr einen echten FullHD Streifen vor Euch habt, merkt Ihr das sofort 😀

so richtig schlechtes Netflix-Phishing

Heute Nacht trudelte so richtig schlechtes Phishing für NetFlixAccounts in unsere Spamfalle,
den ich Euch nicht enthalten will. Schon deswegen, weil das so selten passiert dank funktionierendem SpamFilter 😀

Return-path: <orion@host.searchexperts.net>
Delivery-date: Tue, 16 Apr 2019 00:34:21 +0200
Received: from host.searchexperts.net ([72.52.192.29]) by YYYYYYYYYYYYYY
 (XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX) with ESMTPS (Nemesis) id 1M9p5t-1hAOsQ2HvJ-005wSE
 for <XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX>; Tue, 16 Apr 2019 00:34:11 +0200
Received: from [41.251.250.236] (port=61967 helo=srv-odeis)
	by host.searchexperts.net with esmtpsa (TLSv1:ECDHE-RSA-AES256-SHA:256)
	(Exim 4.91)
	(envelope-from <orion@host.searchexperts.net>)
	id 1hG1s7-0001P1-N5
	for <XXXXXXXXXXXXXXXXX>; Mon, 15 Apr 2019 09:42:08 -0400
MIME-Version: 1.0
From: "Netflix" <orion@host.searchexperts.net>
X-AntiAbuse: This header was added to track abuse, please include it with any abuse report
X-AntiAbuse: Primary Hostname - host.searchexperts.net
X-AntiAbuse: Original Domain - web.de
X-AntiAbuse: Originator/Caller UID/GID - [47 12] / [47 12]
X-AntiAbuse: Sender Address Domain - host.searchexperts.net
X-Get-Message-Sender-Via: host.searchexperts.net: authenticated_id: sales@orionsolarracking.com
X-Authenticated-Sender: host.searchexperts.net: sales@orionsolarracking.com
Subject:  Please Update Your Payment Method

Die fetten Texte sind die offensichtlichen Fehler, an denen man schon im FROM sieht, das es eine richtig schlechte Fälschung ist. Persönliche Anmerkung: „TLS 1.0“ IM ERNST ??? Mit einem EXIM !??!? … grumpf.

Dear customer,

Sorry for the interruption, but we are having trouble authorizing your credit card. Please visit the account payment page at www.netflix.com/YourAccountPayment to enter your payment information again or to use a different payment method. When you have finished, we will try to verify your account again. If it still does not work, you will want to contact your credit card company.

If you have any questions, we are happy to help. Simply call us at 1-866-579-7172.

Ja, was soll man dazu anderes sagen als: Falsche Sprache Ihr Penner! 😀 Wenn man mit dem Mauszeiger über den angeblichen NetFlix Link geht, sieht man auch die gefälschte (von mir entschärfte ) URL zum gehackten Webserver.

Also ab in die digitale Mülltonne damit 😉