Firefox 73.0 für FC30 und FC31 verfügbar

Es ist mal wieder soweit, eine Sicherheitslücke in Firefox und Thunderbird ( da nicht dramatisch mangels Scripting ) zwingt Euch zu einem Update. Ja, „Euch“, weil ich habe schon 😉

Firefox <73.0 mit Sicherheitslücken

Memory Corruption, Sicherheitslücke, wenn Firefox PDF Reader spielt(ARGS!) und eine RCE Schwachstelle, bei der ein Angreifer Code in Firefox ausführen kann ( und nicht nur in der Webseite im Firefox 😉 ) sind nur einige der Löcher die damit gestopft werden. Kleine Liste:

Mozilla Foundation Security Advisory 2020-05
Security Vulnerabilities fixed in Firefox 73

Announced February 11, 2020
Impact high
Products Firefox
Fixed in Firefox 73

#CVE-2020-6796: Missing bounds check on shared memory read in the parent process

A content process could have modified shared memory relating to crash reporting information, crash itself, and cause an out-of-bound write. This could have caused memory corruption and a potentially exploitable crash.
References

#CVE-2020-6797: Extensions granted downloads.open permission could open arbitrary applications on Mac OSX

By downloading a file with the .fileloc extension, a semi-privileged extension could launch an arbitrary application on the user’s computer. The attacker is restricted as they are unable to download non-quarantined files or supply command line arguments to the application, limiting the impact.
Note: this issue only occurs on Mac OSX. Other operating systems are unaffected.
References

#CVE-2020-6798: Incorrect parsing of template tag could result in JavaScript injection

If a <template> tag was used in a <select%gt; tag, the parser could be confused and allow JavaScript parsing and execution when it should not be allowed. A site that relied on the browser behaving correctly could suffer a cross-site scripting vulnerability as a result.
References

#CVE-2020-6799: Arbitrary code execution when opening pdf links from other applications, when Firefox is configured as default pdf reader

Command line arguments could have been injected during Firefox invocation as a shell handler for certain unsupported file types. This required Firefox to be configured as the default handler for a given file type and for a file downloaded to be opened in a third party application that insufficiently sanitized URL data. In that situation, clicking a link in the third party application could have been used to retrieve and execute files whose location was supplied through command line arguments.
Note: This issue only affects Windows operating systems and when Firefox is configured as the default handler for non-default filetypes. Other operating systems are unaffected.
References

#CVE-2020-6800: Memory safety bugs fixed in Firefox 73 and Firefox ESR 68.5

Mozilla developers and community members Raul Gurzau, Tyson Smith, Bob Clary, Liz Henry, and Christian Holler reported memory safety bugs present in Firefox 72 and Firefox ESR 68.4. Some of these bugs showed evidence of memory corruption and we presume that with enough effort some of these could have been exploited to run arbitrary code.
References

# Memory safety bugs fixed in Firefox 73 and Firefox ESR 68.5

Wenn Ihr Euch die Update holen wollt, bevor die automatisch kommen, hier kann man Sie passend runterladen:

FC30: https://koji.fedoraproject.org/koji/buildinfo?buildID=1459513

FC31: https://koji.fedoraproject.org/koji/buildinfo?buildID=1459512

 

Fedora: Firefox 72.0.1 läuft

Wie gestern gemeldet gab es auf einigen PCs Probleme mit dem Fedora 30 Update von Firefox 72.x: Warnung: FireFox 72.x inoperabel.

NSS als Ursache

Als Ursache konnte jetzt NSS ausgemacht werden, daß auf einigen Systemen bereits ein nötiges Update erfahren hatte, auf anderen aber noch nicht installiert war. Da im Firefox RPM keine Abhängigkeit auf eine spezielle mindestversion von NSS vermerkt ist, hat DNF in dem Fall nicht gemeckert, was sonst die Folge gewesen wäre, wenn Versionen nicht stimmen.

Wer das Firefox-Update einspielen will, sollte zuerst sein normales System mit „dnf update“ auf Stand bringen, dann klappt es auch mit dem neuesten Firefox wieder.

Warnung: FireFox 72.x inoperabel

Erste Rückmeldungen zu Firefox 72.0 und 72.0.1 zeigen leider ein besorgnisergendes Verhalten. Auf einigen PCs starten die neuen Firefoxe zwar, zeigen aber keinen Content mehr an.

Ersten Nachforschungen nach könnte ein RECHTEPROBLEM die Ursache sein, da die Rendersubprozesse ein EACCESS bei einigen Zugriffen bekommen. Das ist aber noch höchst spekulativ.

Betroffen ist min. die 64Bit Version von Fedora 30. Diese hatte auch schon im Buildprozesse einige Fehler aufzuweisen, die offensichtlich nicht ganz unbegründet waren. Mehr dazu, wenn ich es erfahre!

Update:

Netzwerkverkehr, also Abrufen von Seiten findet statt, aber das Rendering der Webseite failed. Interessanterweise werden die Internen „Seiten“ wie Addons und Einstellungen angezeigt. Mehr Neuigkeiten, oder gar ein Muster, gibt es leider noch nicht.

Fedora 30: Firefox 72.0.1 im Koji bereit

Aufgrund mehrerer schwerer Sicherheitslücken in Firefox und dem Umstand, daß die Version 72.0 nicht funktioniert hat, gibt es für Fedora jetzt auch die 72.0.1 im Koji zum Download

schwere Sicherheitslücken in Firefox < 72.0

Es ist recht ungewöhnlich, gleich nach einer Security Release wie Firefox 72, noch eine Lücke zu fixen, aber hey, es muß wichtig gewesen sein und hier ist sie:

Security Vulnerabilities fixed in Firefox 72.0.1 and Firefox ESR 68.4.1

Announced      January 8, 2020
Impact critical
Fixed in Firefox 72.0.1 , Firefox ESR 68.4.1

#CVE-2019-17026: IonMonkey type confusion with StoreElementHole and FallibleStoreElement

Description

Incorrect alias information in IonMonkey JIT compiler for setting array elements could lead to a type confusion. We are aware of targeted attacks in the wild abusing this flaw.

Den wichtigen Teil, habe ich Euch mal farblich hervorgehoben 😉 Zusammen mit dieser Lücke:

#CVE-2019-17025: Memory safety bugs fixed in Firefox 72

Reporter Mozilla developers
Impact high
Description

Mozilla developers Karl Tomlinson, Jason Kratzer, Tyson Smith, Jon Coppeard, and Christian Holler reported memory safety bugs present in Firefox 71. Some of these bugs showed evidence of memory corruption and we presume that with enough effort some of these could have been exploited to run arbitrary code.

ein Grund mehr sofort zu updaten!

Hier könnt Ihr die aktuelle Version für Euch passend herunterladen, da der Stablepush noch nicht durchgeführt wurde:

F30x32: https://kojipkgs.fedoraproject.org//packages/firefox/72.0.1/1.fc30/i686/firefox-72.0.1-1.fc30.i686.rpm

F30x64: https://kojipkgs.fedoraproject.org//packages/firefox/72.0.1/1.fc30/x86_64/firefox-72.0.1-1.fc30.x86_64.rpm

F31x32: https://kojipkgs.fedoraproject.org//packages/firefox/72.0.1/1.fc31/i686/firefox-72.0.1-1.fc31.i686.rpm

F31x64: https://kojipkgs.fedoraproject.org//packages/firefox/72.0.1/1.fc31/x86_64/firefox-72.0.1-1.fc31.x86_64.rpm

Firefox zeigt alle Zugangsdaten als Vorschlag an

Kürzlich erst wurde die Passwortverwaltung von Firefox überarbeitet, jetzt buggt er meiner Meinung nach richtig rum.

Alle gespeicherten Zugangsdaten als Vorschlag

Heute macht ich meinen Firefox auf, will mein Passwort auswählen, da schlagt das Vorschlagfenster am Bildschirmrand auf. Natürlich werde ich das jetzt nicht zeigen 😉 Ihr müßt also sehr vorsichtig sein, wenn Ihr Eure Passwörter eingebt, weil unabsichtlich nicht nur der aktuelle Username aufpoppt, sondern alle die ins Bild passen und die dazugehörigen Webadressen und das können eine Menge sein.

Selbstverständlich wurde der Bug bereits bei Fedora eröffnet.