CoronaChroniken: Das März Update

Liebe Maskierte,

es hat sich einiges getan, auch an Stellen, an denen man das gar nicht erwartet hätte.

CoronaChroniken: Das März Update

Bevor wir uns die Zahlen von März ansehen einige Artikel, die Ihr vielleicht verpaßt habt:

spiegel.de – Klagen in Italien – Erst kam die Pandemie, dann das Vertuschen

tagesschau.de – Der WDR berichtet, daß sich Apotheken dumm und dusselig an den Maskengutscheinen verdient haben

Mit Rechnen hat man es im Ministerium scheinbar nicht so. Da ist es kein Wunder das Millionenbestechungsgelder fließen konnten, oder? Die Margen waren groß genug 😉

Den Link hier kennt Ihr bestimmt nicht, da wird das relative Ansteckungsrisiko für bestimmte Gruppen und Räume bestimmt:

https://depositonce.tu-berlin.de/handle/11303/12578.2

Supermärkte sind also gar nicht schlimm, trotzdem brauchen wir da FFP2 Masken. Blöd nur, wenn dann sowas passiert:

(Update) FFP2: 65% der Masken defekt – Wie Sie unbrauchbare Ware erkennen.

Ja, ja, auch in Deutschland. Und wo wir schon bei Masken sind, seht mal hier:

Die Untersuchungen zeigen, dass nach 7 Tagen Aufbewahrung die Menge der infektiösen Coronaviren (SARS-CoV-2) auf und in den Masken auf ein akzeptables Maß verringert werden konnte. Bei der alternativ beschriebenen Desinfektion durch 10 minütiges Kochen im Gefrierbeutel wird das Coronavirus unter den im Flyer erläuterten Bedingungen vollständig und andere Keime der Haut-, Nasen- und Rachenflora nahezu vollständig inaktiviert. Beide Verfahren führten in den Untersuchungen weder zu einem nennenswerten Verlust der Filterleistung noch zu einer Veränderung der Maske, die diese unbrauchbar machen würden. (Quelle: https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html )

Ihr braucht also nicht immer neue kaufen, es reicht auch die regelmäßig zu kochen. Heute erst kam raus, daß Norwegen Astrazeneca nochmal aussetzt, um es genauer zu untersuchen. Link beim Spiegel, aber leider auf deren Newstrickerseite, da kann man nicht direkt auf die Nachricht linken. Müßt Ihr so glauben 🙂 Kaum zu glauben ist auch, das 2/3 der zur Impfung eingeladenen Berliner (noch) nicht erschienen sind:

https://www.tagesspiegel.de/berlin/astrazeneca-skepsis-hunderttausende-berliner-reagieren-nicht-auf-ihre-impf-einladung/27036890.html

Man rechnet durch Probleme mit der Terminvergabe am Ende mit ~300.000 Menschen / 1 Millionen die nicht hingehen. Die Anderen stecken im Stau auf den Datenautobahnen 😉

Sogar ich bin der Meinung, daß für Risikogruppen eine Impfung eine gute Idee ist, aber mit Biontech, auch wenn das noch mehr Nebenwirkungen hat, als Astrazeneca. Warum? Weil der Stoff von Biontech abgebaut wird im Körper (MRNA), die Anweisung Spikeproteine zu bauen bei Astrazeneca aber nicht (DNA).

Apropos Impfstoff:

https://www.rnd.de/panorama/nach-corona-ausbruch-pflegekrafte-in-wismarer-altenheim-erheben-schwere-vorwurfe-22YUUZY67ZFZXMYAL74B2N52OY.html

Der Großteil der Bewohner war bereits durchgeimpft. Hat nichts genutzt, schwere Verläufe inklusive. Zum Glück gab es noch keine Toten. Deswegen denkt dran: „Der Impfstoff soll nur einen schweren Verlauf abmildern. Er verhindert nicht die Infektion oder Übertragung des Virus.“

Bevor jetzt einer denkt, das wäre ein der berühmten Einzelfälle: https://www.nord24.de/bremerhaven/Trotz-Impfung-Corona-Ausbruch-in-Schiffdorf-57638.html

AstraZence hat jetzt seine Wirksamkeitsangabe verringert: Von 79% auf 76% Wirksamkeit.

Kommen wir zu den Zahlen auf die Ihr schon wartet, nämlich wieso wir das alles machen:

Ich finde, wir sollten Herrn Stöcker seinen Impfstoff, der leicht an Mutanten angepaßt werden kann und in Großserie leicht herstellbar ist, ruhig mal eine Chance geben. Das Debakel muß ja mal enden.

Niedersachsen hat jetzt verlauten lassen, pauschal Ausgangssperren zu verhängen. Sollte das heute verabschiedet werden, gehe ich auch zum Anwalt, die Maßnahme halte ich nämlich für sinnlos.

Es gibt da eine These, wieso sich die Kinder gegenseitig in der Schule den Schnelltest geben sollen: Kinder unter 13 können für Ihre Taten nicht belangt werden. Kein Wunder das sich die Lehrer wehren die Tests an den Kindern durchzuführen: Geht was schief sind sie verantwortlich.

Und hier noch die Denksportaufgabe für Euch: Wie viele Testergebnisse sind den wirklich richtig?

Kleiner Leitfaden für Euch vom RKI.

ACHTUNG: Das Lesen und Verstehen dieses RKI Artikels könnte zu Schäden jenseits der Haftung dieses Blogs führen. Scharfe Gegenstände oder Schusswaffen aller Art sollten vorher sicher verstaut werden. Sie wurden gewarnt!

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Infografik_Antigentest_PDF.html

 

Wolle Handy angeln?

Ihr habt vor Jahren was in der Oker verloren und hättet es gerne zurück? Jetzt ist Eure Gelegenheit.

Wolle Handy angeln?

Für Umbauarbeiten am Petriwehr der Oker wurde der Wasserspiegel der Oker großflächig abgesenkt.

Allerlei kam dabei ans Licht: Baustellenabsperrungen

…Schilder… von Baustellen…

… Elektroroller …… mehrere ! Handies …

… auch mal in Einzelteilen … ( ohne Foto ) … Sonnenbrillen und mehr …

Falls jemand, zufällig, seine Sachen wieder erkennt, hier ist das obige Oker Fundbüro…

Das Schild ist übrigens ein Schildbürgerstreich des Wasserverbandes Mittlere Oker, denn jetzt kann man seine Sicherungsleine nicht mehr über den Poller werfen… weil jemand ein 2m langes Schild daran angeschraubt hat!

Liebe Mitarbeiter vom Wasserverband Mittlere/Untere/Obere Oker, bitte baut doch diese Schilder wo anders wieder auf und nicht an Stellen, an denen man sperriges Bootsgut wuchten muß! Bitte vorher über so etwas nachdenken!

 

 

Ja, endlich Schnee!!! \o/


Der Schneepflug kämpft sich durch…

… 5 Minuten später 😀


Kleinere Schneeverwehungen in Braunschweig..


Das ist der Katzenhimmel! Glaubts mir, unsere letzte Katze war ein wahrer Schneefan!

… 12h später …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Aldi Entdecker-Tour

Entgegen der allgemeinen Hektik, kann man an so einem schönen Tag genüsslich gen Aldi ziehen. Frohen Mutes und langen Schrittes stapft ich los. Die erste Hürde war der Gehweg. 30-50 cm Schnell zu beiden Seiten und mittendrin nicht viel besser.

„Komm, wir schlagen uns direkt durch die Straße, wie sonst auch immer, es kommt ja eh kein Auto“ murmelte ich mir selbst zu und verschwand halb in einer Schneewehe. Über die Fahrbahnen waren schon viele Fahrzeuge gefahren, so daß die Schicht dünn und fest war, von der Verkehrsinsel konnte man selbiges nicht behaupten 🙂 Ein ungünstige Streckenführung, aber eine Mortsgaudi !

Auf dem Ringgleis angekommen, fand ich eine gute gepresste, aber ungleichförmige, durch Stiefelabsätze eingetretene Schneespur vor. Ob das die alten Knie noch mitmachen, wir werden sehen. Zwei Fremdrutscher später, und eine Einsicht später, daß er Masken vergisst, meist doppelt soweit laufen muß, gelangte ich an die Weggabelung „Zu den Birken“. Rechts, der weite Weg das Ringgleis hinab, um den Parkplatz und halb zurück zum Aldi, oder Links, der kurze Weg, im Schatten von Bäumen mit wenig Schneehöhe.

Wo sollte es lang gehen?

Links natürlich. Von hinten an den Parkplatz geschlichen, durch den unberührten Schnee… so der Plan. Der war aber ohne den Schneeräumdienst von Aldi gemacht worden, wenn diese Seite des Parkplatzes war wohl die Abladezone für den Schnee gewesen. Das konnte man allerdings erst sehen, als man dem Weg bereits ans Ziel gefolgt war. „Ok. Du liebst Schnee, das wird ein Heidenspaß.“ und voll rein ins Vergnügen \o/ Durch den halben hohen Meter Schnee zum Gebäude. Fast geschafft.. …

Neeeeiiiinnn!!

Zugekippt! Der Weg war unpassierbar, weil auf einen Meter und mehr zusammengeschoben. Was ist das? Ein Grad, an der Seite des Schneegebirges. Ob man es wagen sollte? „Du bist soweit gekommen, da schaffst Du das auch noch.“ Mit einer Hand an der Wand, mit der andern die Balance haltend, ging es über den Kamm. Geschafft, das Aldifutter ist mein!

So, oder so ähnlich, muß es meiner Katze gegangen sein, die unbedingt mit zu Aldi wollte.. durch den Schnee 🙂

Diese Geschichte entsprang dem Hirn, daß diese Tour machte und einfror 😉 Aber ich liebe Schnee und durch den Schnee stapfen. Da nimmt man eingebildete Katzen gern mit auf die Tour.

 

Eiszeit in Braunschweig

Die Fans von Eintracht Braunschweig versammeln sich beim Training, um die Mannschaft anzufeuern, während Braunschweig im Eis erfriert 😉

Eiszeit in Braunschweig

Am Wochende gabs Eis, wohin man auch blickt 🙂

Eiszeit am Ölpersee

Das Eis ist überall und es sieht super aus, wenn es im Licht funkelt, was meine Kamera leider nicht einfangen konnte oder wollte 😉

Überfrierende Nässe macht es möglich.

Schwimmen war auf dem Ölpersee fast nicht mehr möglich

Daher wohl auch der Name „stehendes Gewässer“ 😀

Die Oker war dagegen noch frei.

Mittlerweiĺe ist das alles geschmolzen, aber wir haben Hoffnungen, daß die -18 Grad am nächsten Wochenende das wieder entstehen lassen 😉

 

CoronaChroniken: Zeit für ein Update

Liebe Maskierte,

seit Montag dürfen wir ja nur noch mit medizinischen Masken/FFP2+ Masken in die Läden gehen. Da muß die Frage berechtigt sein, ob man das Recht auf Broterwerb, und damit letztlich das Grundrecht auf Leben, überhaupt derart einschränken darf.

CoronaChroniken: Zeit für ein Update

Im Wettstreit „Wer überbietet wen mit dem härtesten Unsinn“ überbieten sich nicht nur die Bundesländer, sondern auch ganze Staaten. Ganz vorn dabei ist die Achse Bundesrepublik-Österreich, die auch schon vor Corona nach dem Motto handelte : „Was die können, können wir härter, egal wie idiotisch es ist.“

Newsticker: Corona Maßnahmen – Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometerregel in Bayern

Aber kommen wir zur gesiebten Luft zurück, über die sich die Nicht-knackies seit Jahrhunderten lustig gemacht haben, aber die aktuellen Kanckies jetzt nur mild belächeln können, denn die können weiterhin ungehindert tief Luft holen, wie mir die Justizvollzugsanstalt Braunschweig gerade eben bestätigt hat.

Schauen wir uns mal die Entwicklung der Graphen an:

ACHTUNG: die letzten 3 Wochen der Hospitalisierten und Verstorbenen werden noch starke Nachmeldungen erfahren.

Wenn man sich den Trend der letzten 3 Wochen ansieht, dann ist klar: Die Welle ist durch.

Wieso man jetzt noch Verschärfungen durchzieht, ist nicht mit Zahlen begründbar. Das Frau Merkel es mit Ihren Entscheidungen eher ohne Faktenbasis hält, hatte sie in der jüngsten Bundespressekonferenz selbst auf Nachfrage von Thilo Jung erklärt. Sie hält es lieber politisch, denn faktisch: Youtubevideo

Schauen wir uns das mal mit allen Zeitmarken an:

Einführung der Maskenpflichten im April: Kurve geht vorher schon runter

Einführung der Lockdown im November: Kurve flacht vorher schon stark ab

Einführung der FFP-Maskenpflichten im Januar ( keine Linie, weil erst gestern ): Kurve geht vorher schon runter

Wie man durch einen Vergleich der Kurven vom März mit dem November sieht, stimmt etwas ganz gewaltig nicht mit den Neuinfizierten Zahlen des RKI. Wo die Hospitalisierten und Verstorbenen fast schon exakt gleich verlaufen ( immer an die 12,3 Tage Versatz denken, die zwischen Einlieferung und versterben im Durchschnitt liegen ), da macht die Kurve der Neuinfizierten eine wilde Reise.

Vermutlich sieht es in echt so aus:

Ich brauche auch mal ein eigenes Grafiktablet für sowas 🙂

Achtung: Den Graphen vom RKI liegen nur Wochenzahlen zugrunde, die sind daher ungenau! Wohingegen die Neuinfiziertenzahlen täglich bekannt gegeben werden.

Nehmen wir mal an, daß

Bitte daran denken, das ist reine Spekulation von mir, auch wenn es passend klingt, muß es nicht stimmen.

die rosa Kurve die wahrscheinliche Kurve ist, dann können wir daraus ableiten, daß vor dem Lockdown Anfang November die Trendwende eingeläutet war. Eine einfache Erklärung wäre, daß das exponentielle Wachstum am Anfang einer Welle, daraus resultiert, daß es noch keinen Widerstand in der Zielgruppe gibt, auf die der Erreger trifft. Sobald die ersten die Infektion bekämpft haben, können sie diese nicht mehr weitergeben und der Bremseffekt setzt ein. Das wird dann am Ende als Herdenimmunität bezeichnet.

Da wir derzeit 83 Millionen Menschen sind, aber nur 2 Millionen „offiziell“(*) das Virus hatten und fügen wir noch eine 1:10 Dunkelziffer hinzu, war die Menge der Menschen, die das Virus überhaupt nur bekommen konnten: 22 Millionen, also rund ~25% der Bevölkerung. Das ergäbe eine Immunitätsrate von ~75% in der Bevölkerung.

Wie könnte die Neuinfektionskurve des RKI zustande gekommen sein?

Werft mal einen Blick hierauf: https://pavelmayer.de/covid/risks/

Herr Mayer, assoziiert mit dem CCC, wertet da die Rohdaten vom RKI aus und bestimmt u.a. auch eine „Ignoriert“ Spalte. Da tauchen für einzelne Landkreise teilweise 30% „Meldungsverluste“ auf. Das ist in Summe ungefähr das, was unter dem rosa Graphen fehlt um den aufzufüllen. (spekulative Behauptung!)

Damit würde der angeblich durch den „Lockdown“ ausgelöste Deckeleffekt nicht existieren und vermutlich auf eine Überlastung des Meldesystems zurückzuführen sein. Diese Spekulationen gab es Ende November schon im Netz, wenn Ihr Euch erinnern wollt.

Als dann die Neuinfektionszahlen im Dezember wegen der immer stärker werdenden Herdenimmunitätseffekte zurückgingen, konnte das Meldesystem wieder mithalten und den Verzug auch ein bisschen ausgleichen. Das dürfte die zweite, kleinere Spitze in dem Neuinfektionsgraphen erklären. Danach deckt sich die Kurve wieder mit dem natürlichen Verlauf, wie schon im April.

Was wir jetzt also sehen, ist das Ende der Welle, die jetzt wieder langsam auslaufen wird.

Wir halten fest: Keine der durch die Regierung getroffenen Maßnahmen hatte wahrscheinlich einen Effekt. Das die Impfungen bereits Effekte zeigen könnten, liegt an der Zielgruppe der 22 Millionen selbst, denn die ist fast deckungsgleich mit der Risikogruppe. Impft man dort, ist der Effekt besonders stark. Das werden wir aber nicht mehr sehen können, denn es müßte eine beschleunigte, und daher unnatürliche, Abflachung der Kurve geben. Nur wenn das im Graphen zusehen ist, hatte die Impfung einen nachweislich Effekt. Die nächsten 4-8 Wochen werden es zeigen.

Ob die Impfung überhaupt noch nötig war/ist, kann bezweifelt werden. Ich spreche hier nur auf die Gesamtbevölkerung bezogen, nicht auf das Individualrisiko jedes einzelnen. Für die Patienten der Risikogruppen, ist natürlich von Vorteil sich zu impfen.

Ab hier wieder faktisch belegt 😉

Das das R unter 1 liegen muß, damit die Kurve abfällt, ist Euch ja und schon hinlänglich bekannt:

Ich denke daher, daß die verschärfte Maskenpflicht mal wieder eine Laue im faktenlosen Entscheidungsprozess unserer Kanzlerin ist und man die getrost ignorieren kann, genau wie unsinnige Ausgangssperren in der Nacht.

Helau – Neue Braunschweiger

„Die Pappnasen sind wieder unter uns. Helau \o/“ muß das Motto gewesen sein, als die neueste „Neue Braunschweiger“ aufgelegt wurde.

„Helau – Neue Braunschweiger“

Wir hörten davon, die Zeitungsbranche ist hart, gedruckte Zeitungen möchte kaum noch wer, aber manchmal ist man auch selbst Schuld daran. Hier für Euch zwei Fotos zum Vergleich

Bild 1 – zeigt die Zeitung < 50g

Bild 2 – zeigt die Werbeeinlage ~500g , also rund das 10fache an Gewicht. Man sollte dies Blatt vielleicht umbenennen in „Neue Werbschweiger –  Werbung passend zur News“ 😉 Die eigentlich auch nur eine Abschrift der Polizeimeldungen der Vortage waren.

War die 11.November Ausgabe, falls jemand nachmessen möchte 🙂

 

CoronaChroniken: Was habt Ihr denn im Herbst/Winter erwartet?

Liebe Maskierte,

geht es nach den üblichen Verdächtigen, kann der Lockdown-Light Ende November „leider“ nicht beendet werden, da ja jetzt schon klar ist, daß das monatelang gemacht werden muß.

CoronaChroniken: Was habt Ihr denn im Herbst/Winter erwartet?

Herr Drosten meint ja gar, daß die Pandemie nicht mal zu Ostern um wäre: https://www.n-tv.de/panorama/Drosten-Ostern-ist-Pandemie-nicht-beendet-article22138956.html

Das DIW rechnet mit 600.000 Arbeitslosen durch diesen Lockdown alleine, wenn er denn Ende November zu Ende gehen würde. Kosten soll er die Gastro- und Hotelbranche um die 19 Milliarden Euro. Falls Sie auf Rentenzahlungen angewiesen sind, sollten Sie jetzt mal nachrechnen, was dies für Sie bedeuten könnte, denn das sind natürlich auch fehlende Einnahmen in der Rentenkasse.

In Zahlen sieht es derzeit so aus:

Jetzt mal Hand aufs Herz: Hat irgendwer nicht erwartet, daß die Infektionszahlen einer Infektionskrankheit aus dem Grippespektrum in der Grippezeit steigen werden?

Die Hospitalisierungzahlen steigen und eine wichtige Funktion haben die Infektionszahlen, wie ich heute morgen lesen konnte: Die Krankenhäuser können an den Zahlen eine Woche vorher ablesen, wann Sie sich auf was vorbereiten müssen und sich umstrukturieren müssen. 1a.

Hinweis: Grippe ist nur ein Sammelbegriff für Infektionskrankheiten mit annähernd gleicher Symptomatik. Coronaviren gehören da genauso zu, wie Rhino, Ardeno oder Influenza.

In anderen Nachrichten

Die Polizei Braunschweig informiert zur „Querdenker“ Demo, die ich leider verpasst habe, da in der Szene nicht drin bin 🙂 Ich wäre gern als Demo-Beobachter dabei gewesen um mal nachzusehen, wer sich da alles rumtreibt 😀 Hier der Bericht:

Braunschweig 31.10.2020, 12 bis 18 Uhr

Die Polizei begleitete die Versammlungen.

Rund 650 Personen versammelten sich am Samstagmittag auf dem Schlossplatz in der Innenstadt Braunschweigs. Die Polizei kontrollierte die Einhaltung der erforderlichen Hygieneregeln, insbesondere das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung, und leitete in diesem Zusammenhang wegen eines mutmaßlich gefälschten Attestes ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung ein.

Zwei Personen, die der rechten Szene angehören, wurden als Ordner in dieser Funktion von der Versammlung ausgeschlossen.

Während des anschließenden Aufzugs mit gleicher Teilnehmerzahl mussten zweimal Personen von Störungen des Aufzugs abgehalten werden. Sie wurden durch die Polizeibeamten zurückgedrängt.

Auf dem Messegelände nahmen in der Spitze bis zu 750 Personen ab dem Nachmittag an der Abschlusskundgebung teil. Die Polizei kontrollierte die Versammlungsteilnehmer, die keine Mund-Nasen-Bedeckung trugen. Hierbei wurden keine Verstöße festgestellt.

Die Polizei resümiert: Ein ruhiger Einsatzverlauf.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11554/4750123

Offensichtlich kann so eine Demo auch störungsfrei ablaufen, wenn keine Linken oder Rechten dabei sind 🙂

 

 

CoronaChroniken: LOCKDOWN AB MONTAG!

BRANDAKTUELLE MELDUNG: LOCKDOWN AB MONTAG!

Wie Bild aus der Telefonkonferenz der Regierung erfahren haben will, soll ab Montag 2.11. der Lockdown kommen.

Wenn Betriebe geschlossen werden, sollen diese bis zu 75% Ihres Umsatzes aus dem Vorjahresmonat aus dem Staatssäckel bekommen, OHNE PRÜFUNG! Herr Scholz rechnet mit 7-10 Milliarden Euro pro Monat Lockdown!

Und das Angesichts dieser eigentlich Meldung heute:

Liebe Maskierte,

die Stadt Braunschweig war mal so frei ein Gebiet zu definieren, in dessen Grenzen man eine MNB tragen muß, da sonst eine Ordnungsstrafe von 25.000 € droht, auch wenn man nicht krank ist, oder nicht mehr krank werden kann. Wer sich da tagesaktuell informieren will, findet das PDF hier: braunschweig.de / 2020-10-28_allgemeinverfuegung_mund-nasen-bedeckung_innenstadt

CoronaChroniken: ups, Neuinfektionen rückläufig?

Aus Sicht der reinen Zahlen kann Anfang der Woche ein erfreulicher Abwärtstrend erkannt werden. Da wir wegen des Meldeverzugs erst grobe Zahlen haben, kann sich dies natürlich jederzeit ändern:

Die Sterbefälle werden dann die Tage nachgereicht, wenn Sie verfügbar sind. Einen Wert konnte ich schon aufschnappen, daher der rote Sprung auf 25.

In deren Nachrichten

Die Polizei Braunschweig zeigt sich mit den Corona-Sperrstundenkontrollen sehr zufrieden, wird aber daran keine Freude finden, wenn das Beispiel als Osnabrück Schule macht:

26.10.2020 – Gericht kippt Sperrstunde Osnabruecker – Gastronom darf oeffnen

Per se ist halt nichts ein (neudeutsch) Corona-Spreading-Event, dies hält allerdings keinen auf. Im Landkreis Peine ist es schon soweit, daß die Mitarbeiter von kleinen Firmen auf dem Dorfe, bei der Arbeit eine Maske tragen sollen, wenn mehr als eine Person im Zimmer ist.

Erneuter Lockdown ab Montag

Mir ist jetzt schon klar, was in den nächsten Tagen so alles ablaufen wird. Im Spiel „Wer fordert die nächst schärfere Maßnahme“ liegt die Bundesregierung jetzt einen Punkt vorn, das kann Herr Söder natürlich nicht auf sich sitzen lassen und wird knallhart nachziehen. Das der Beschluss kommt, wo gerade ein Abwärtstrend begonnen hat, paßt irgendwie ins Bild. Die wirkungslose Maskenpflicht kam ja auch erst, als der Abwärtstrend im April schon eingesetzt hatte! Töööörö!

Das RKI betont ja immer, daß diese Graphen das Geschehen 1-2 Wochen vorher wiederspiegeln, wenn dem so ist, dann kommt dieser Lockdown 2 Wochen zu spät. Dies wird natürlich niemanden davon abhalten später laut zu brüllen, daß es ja nur diesem knallharten Event zu verdanken war, daß die Zahlen dann zurück gingen. Noch habt Ihr ja die Freiheit, das zu glauben, oder es sein zu lassen.

Aus Israel kam neulich von einem Philosophen der Gedanke, daß man ja später den Leuten das Messer auf die Brust setzen kann: „Endweder Ihr seid für einen Überwachungsstaat, der all Eure Kontakte im Namen der Infektionsbekämpfung verfolgt und übermittelt, oder Ihr werden im Lockdown halt arbeitslos.“  Wie würdet Ihr Euch da entscheiden?

Das es da mehr als die zwei Optionen gibt, steht natürlich nicht in dem Planspiel. Die naheliegenste Option kann man gerade in Italien erleben, da gibt es derzeit Straßenschlachten mit der Polizei gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung. Aus so einer flächendeckenden Straßenschlacht wird dann schnell mal eine Revolution, welche im Übrigen jetzt bereits von der Aluhutfraktion gefordert wird. Da sollte man als Regierung jetzt deutlich mehr Hirn in seine Entscheidungen investieren, finde ich.

Wieder Verkehrsbeeinträchtigung auf dem Mittelweg

Aus der Kategorie: „Das kann man ja nicht vorher wissen“

Wieder Verkehrsbeeinträchtigung auf dem Mittelweg

Die nächste Baustelle für den Anschluß des Neubaugebiets Mittelweg, die nächste Straßensperrung. Diesmal allerdings nur stadtauswärts. Die Fernwärme ist angeschlossen, aber irgendwas fehlt da noch.. ja was denn nur?

Interessante Frage, denn Wasser ist da, Strom ist da, Fernwärme ist da.. was könnte man noch brauchen?

Diese Aufnahme ist schon älter UND auf der gleichen Straßenseite, wie das Baugebiet. Das wars also nicht:

Wenn ich wen treffe der es weiß, frage ich mal. Ich fürchte nur, daß es mal wieder niemand vorher wissen konnte, das man da doch noch ein Rohr quer legen müßte 😉

Zur Zeit sieht das so aus:

Auflösung des Rätsels

Die Stadt war der Meinung, daß man eine Verkehrsinsel mit Übergang durch eine neue Verkehrsinsel ersetzen müßte, obwohl es dort keinen Grund dafür gibt.

Ich hab mal nach dem Warum gefragt,mal sehen was kommt.

 

Update:

Das neue Wohngebiet bekommt eine Nordzufahrt, als wenn da nicht schon eine wäre 🙂 Da ist die Insel im Weg. Die kommt „weiter südlich“ wieder hin. „weiter südlich“ meint jetzt nicht wirklich weit.

„Bestenfalls 5m.“ weil woanders ist kein Platz. Ich warte aber noch auf einen Plan 😀

Der Witz des Jahres kann ich aber jetzt schon rauslassen: die neue Insel bekommt ein .. Zitat „Taktiles Bodenleitsystem“ damit Sehbehinderte besser die Straße kreuzen können. Nicht mal gesunde Menschen wollen hier über die Straße gehen. Der Übergang hatte seinen eigenen texanischen ROLLBUSCH!!! so gut war der besucht 😀

Steuergeldverschwendung, wenn Ihr meine Meinung hören wollt 😉