Coronachroniken: Der Abschaum der Menschheit

Gestern morgen habe ich leider mal wieder mit dem Abschaum der Menschheit zu tun gehabt: Spammern.

Spam auf Kosten der Leute aus Bergamo

Ein ganz miese Masche scheint derzeit der Versand von Spams mit gefälschten Absendern aus Italien, und vermutlich demnächst New York, zu sein, die Aufgrund der Absenderdomain dem Empfänger bekannt sein könnten. Der Betreff wird dann aufmerksamkeitserhaschend sein.

So geschehen gestern, als der Absender „From: „Jillian“ <WilliamTuckers@lkts.it>“ war, welchen es so natürlich nicht gibt. Unser Mailserver hat dann versucht dem gefälschten Absender mit zuteilen, daß sein Vorhaben leider gescheitert ist und dabei kam dies raus:

2020-03-26 05:31:30 1jHKAz-0007xw-VU [62.149.128.151] SSL verify error: certificate name mismatch: DN=“/C=IT/ST=Bergamo/L=Ponte San Pietro/O=Aruba S.p.A./CN=*.aruba.it“ H=“mx.lkts.it
SMTP error from remote mail server after RCPT TO:<WilliamTuckers@lkts.it>: 550 5.1.1 <WilliamTuckers@lkts.it>: HKB0jm0a4plg4HKB0juHf1 511 sorry, no mailbox here by that name (#5.1.1 – chkuser)

Inhalt der Spam:  „Wenn du ficken willst, wir hätten Lust. Elisabeth“

Da stand natürlich noch mehr drin, aber welches Sexportal ( falls überhaupt echt ) das war, dürfte wohl kaum interessieren. Die Spammer haben als Fakeabsenderdomain extra eine bei einem Provider Aruba.it aufgesucht, damit es so aussieht, als wenn das Nachrichten aus der Bergamo Gegend wären. Der Inhalt war dann übrigens in Deutsch, weil die Empfängerdomain auf „.de“ endete.

Es könnte auch Zufall sein

Natürlich kann ich nicht beweisen, daß das mit Bergamo Absicht ist, abseits der Fakten die unser Mailserver da mitgeschnitten hat. Aber naheliegend wäre das Timing für eine Krise in Bergamo dann doch, oder was denkt?

Wenn das mit Bergamo tatsächlich Absicht war, dann gehören diese Spammer in die tiefste Kategorie der Menschheit, zusammen mit Drogendealern, Kriegsverbrechern und anderem Abschaum.

Anmerkung: Der Termin zur Veröffentlichung wurde mehrfach verschoben, daher die kleine Diskrepanz beim Datum.

Coronachroniken: Eingeschneit!

Hallo Kasernierte, endlich ist es soweit: Der Erste Schnee der Saison ist da \o/

Die Coronachroniken: Eingeschneit!

Ok, ganz so schlimm ist es noch nicht, aber das kleine Schneegestöber war ausgesprochen hübsch anzusehen 🙂

Leider ist der Spuk auch schon wieder vorbei 🙁 Bleibt uns wohl nichts anderes zu tun, als uns die nackten Zahlen anzusehen:

und noch mal Schnee fürs Gemüt 🙂

 

 

Coronachroniken: Erste Plünderungen in Italien

Weswegen man mit Vernunft an die eine Epidemie rangehen muß und nicht mit der Brechstange.

Die Coronachroniken: „Jetzt plündern sie schon!“

Am Donnerstagnachmittag, so berichtet es die FAZ in Ihrem Artikel, gab es in einer Lidl Filiale in Sizilen erste Plünderungen, indem sich die Einheimischem im Supermarkt mit vollen Einkaufswagen einfach an den Kassen vorbei schoben. Das hat zwar nicht ganz das Niveau von den G20 Plünderungen in Hamburg2017:

aber es spricht Bände. Jeder ist sich halt am Ende selbst der Nächste.

In einer Region, wo der Wohlstand darin besteht eine Mietwohnung nur für sich und seine Frau zu haben und mit der Vespa zum Billiglohnjob zu kommen, darf man sich eigentlich nicht wundern, wenn man den Menschen die Lebensgrundlage nimmt.  Als Reaktion hat der italienische Präsident Conte 4,3 Milliarden freigegeben, die an Bedürftige verteilt werden sollen, damit sich jeder noch versorgen kann.

Damit das nicht bei uns auch passiert, waren unsere Politiker schneller und haben gleich ein Schutzgesetz erlassen und 150 Milliarden für schnelle Hilfe reserviert. Das war eine wichtige Entscheidung, wie man sieht.

Coronachroniken: H&M, Adidas, Deichmann und die Miete

Hallo Kasernierte,

Ihr habt es bestimmt gelesen: Mietenstopp empört Immobilien Verbände einige große Ketten haben angekündigt, ihre Miete nicht mehr zu zahlen, da sie ja auch keine Umsätze haben. Das alleine befreit niemanden von seinen Verpflichtungen seine Miete zu zahlen, aber der Fall liegt ja anders als normal: Der Staat hat die Geschäfte zwangsweise geschlossen.

Die Coronachroniken: Eine Laienanalyse

Vorsichtig formuliert ist das höhere Gewalt und gegen die ist man machtlos. Das extra dafür neu geschaffene Gesetz zum Schutz vor Mietkündigungen wegen Corona, hätte es eigentlich gar nicht gebraucht. Es wird also spannend, ob nicht automatisch alle Mieter einer Geschäftsimmobilie keine Miete mehr zahlen müssen, wenn Sie davon betroffen sind. Bei privaten Mietern sieht das anders aus, da die Mieter jederzeit eine andere Tätigkeit von zu Hause aus ausführen könnten, natürlich nur rein theoretisch. Kleines Beispiel, wieso das nur theoretisch ist: X3 Homeoffice(Achtung Link zu Youtube)

Richtig spannend wird das, wenn die Vermieter Ihre Kredite wegen der Mietausfälle nicht bedienen können. Die könnten ja auch höhere Gewalt geltend machen, genau wie letztendlich die Bank. Da sich die Bank aber das Geld von einer Zentralbank zum quasi Null-Zins geliehen hat, wird es hier schwierig, da kein realer Schaden entsteht, wenn man fiktives Geld ohne Gegenwert nicht zurückzahlt, denn das Buchgeld der Banken gibt es nun mal nicht wirklich.

In dem Licht betrachtet wäre es hilfreich, wenn sich ein Experte für Miet- und Bankrecht der Sache mal annehmen würde, denn es wirft Fragen ohne Ende auf. Die Bank hat ja auch Angestellte, die bezahlt werden wollen, denn Banken funktionieren notfalls auch ohne offene Filiale und sind von der Öffnungssperre nur bedingt betroffen.

 

Coronachroniken: Abnahme unwahrscheinlich

Hallo Kasernierte, seid entspannt! Die Anderen sorgen schon dafür, daß auch Ihr daran erkranken werdet.

Die Coronachroniken

Die neusten Zahlen für Euch und weiß eine Abnahme nicht in Sicht ist, habe ich den Graphen mal abgeschaltet.

Den Verlauf der realen und prognostizierten Fälle von Corona

Abnahmekurve entfernt, da unwahrscheinlich

Es ist Frühling, die Leute Joggen und fahren Rad in Gruppen. ganz so als wenn es diese Pandemie nicht gäbe.In NRW zahlt man dafür jetzt 200 € pro Nase! Und das sich keiner raus redet, Ihr seid alle auf dem Überwachungsvideo von Dronatello drauf!

Der Abstand in Supermarkt ist zwar locker, aber bei weitem nicht so, wie er sein könnte. Außerdem darf man feststellen, daß es bei Aldi Nord seit 2 Wochen keine Frischhefe mehr gibt. Klopapier kann ich ja noch verstehen, aber Hefe hat nach drei-vier Wochen im Kühlschrank meistens eine Opferrolle einem anderen Pilz gegenüber eingenommen. Es ist also sinnlos die zu Hamstern.

Es gibt aber auch gute Nachrichten: Gerüchtweise wird auch in Europa die Luft wieder atembar.

Das könnte gerade gegen Corona helfen, wenn es einige noch schaffen sollten, aufgrund der wenigen Schadstoffe Ihre Lungen etwas abheilen zu lassen 🙂

Gartenbau ala Müllentsorgung

Am Mittelweg wird doch das alte Aldi zerkleinert, man würde vermutlich richtig liegen, wenn man deren Steinmüll hier verorten würde:

Man sieht einen Steingarten neubau am Mittwelweg, wo füher Blumenrabatte warenZum Kotzen sowas, da standen vorher überall Gebüsche und Rasenfläche. Bloß keine Natur zulassen in Braunschweig. Alles schön mit Steinen noch heißer machen im Sommer. Natürlich werden die Neubauten auch Klimaanlagen haben, wieso wohl, weil noch mehr Steine dazu kommen.