Linux – Skype – Mit dem Festnetz chatten

Nehmen wir mal an, Ihr habt Linux und Ihr habt Skype. Nehmen wir weiter an, Ihr habt für Skype OUT bezahlt, dann erwartet Ihr doch, daß man mit dem Skypeclienten auch raustelefonieren kann, oder ?
Man kann, aber erst, wenn man vorher mit dem Inhaber des Festnetzanschlußes gechattet hat :facepalm: 😀

Ursache:

Wenn man einen Telefonkontakt sucht, erscheint der zwar als Suchergebnis, aber das Button zum Anklingeln ist nicht da!

Wenn man ein Smartphone hat, kann man den Kontakt anrufen. Das taucht in der CHATHistory auf, wie alles andere auch. Nun kann man im Linuxclienten nach dem Kontakt suchen, und, weil es eine Historie gibt, springt der Klient zu dem „Chatfenster“ und man kann dann dort auf den Telefonbutton klicken !

Da fragste Dich immer, wo die QA war, als das Produkt in deren Abteilung vorbeischaute 😀

 

Das neue Skype4Linux ist da

Für alle Skypenutzer: Das BETA ist endlich weg.

Das, und der Umstand, daß man nun wieder angerufen werden kann per Telefon, sind auch schon das einzig Positive an der Sache. Ja, ich weiß, die Objekte kommen in letzter Zeit nicht besonders gut weg in Ihren Kritiken, aber was soll man machen? Augenkrebs ist nun einmal eine schlimme Krankheit 🙂

buntes Farbenspektrum im Anruffenster von Skype.

Designfail bei Skype

Unnötigen Animationen gibt es nicht nur hier:

Bei dem Foto oben bewegen sich die Linien auch noch „schwungvoll“ durchs Bild 🙂
Alle Texte die man schreibt, werden Rubberbandmäßig eingeworfen in das Chatwindow.
Wenn andere schreiben, erscheinen die lästigen Linien auch und wirbeln rum 🙁

Dazu die Farbwahl.. „schlimmer gings nimmer“ ?  Vermutlich schon, Kotzgrün, Senfgelb und Psychoorange wären noch frei gewesen. Was denken sich die Designer bei M$ dabei eigentlich, falls die dabei denken. Das ist ein Chattool und Arbeitsgerät, was soll son Grafikmüll da?

Und dann die unsinnige Funktion und Anordnung von Icons im Gesprächsfenster, wenn man telefoniert .. Tut mir leid, keine Ahnung wofür das Ausklappicon da sein sollte, außer einen von langweiligen Gesprächspartnern abzulenken.

Ich habe mich natürlich beim Feedback an Skype nicht zurück gehalten, da aber wenigstens die Benutzbarkeit der SkypeIN und SkypeOUT Geschichten jetzt wieder geht, gabs am Ende doch noch 3 von 5 Punkten. Schlimmer geht halt doch immer!

 Kleines Update:

Wie sich im Vergleich mit der Windows Version herausgestellt hat, verfügt die Linux Version bereits über die Option, die Kontakte nach Aktivität zu sortieren so dass man die alte Kontaktliste, wie sie in früheren Skype Versionen üblich war, zurück haben kann. Das Endresultat ist, dass man sofort sieht wer online ist.

Über der Kontaktliste befindet sich ein kleines Sortierbutton, bei dem man auch einstellen kann, das aktive Kontakte oben stehen sollen.

Neues Skype für Linux

Der eine oder andere hat es schon gelesen, Microsoft will neue Versionen von Skype als WEBRTC Version umsetzen. Die aktuelle ALPHA ist nur mit Chrome als Browser benutzbar und hat noch dazu das Manko, daß man sich mit Benutzern der Clientenversion nicht verbinden kann. Wann das umgesetzt sein wird, wird sich zeigen.

Das 64Bit Paket für Redhat, CentOS und Fedora braucht 138 MB (55 MB RPM) Platz auf der Platte, aber glücklicherweise keine Abhängigkeiten, die (bei mir) nicht schon drauf wären.

Die ersten Tests haben ergeben:

  1. es ist genauso schlecht, wie man es von M$ erwarten konnte: Platzverschwendung ohne Ende.
  2. Kaum noch Optionen zum Einstellen
  3. Obwohl zwei Dutzend Sprachpakete installiert wurden, kann man keine davon auswählen :facepalm:
  4. Die Fenster sind übergroß gestaltet und nehmen nur Platz weg. So „elegant“ wie das alte Skype ist es nicht und wird es auch nie wieder werden.
  5. Man kann nichtmal Mikro und Kamera auswählen.
  6. Wer sich den ersten Screenshot mal genauer ansieht, wird bemerken, daß der Splashscreen nicht abschliesst.
  7. Chatten geht.
  8. Anrufen .. naja, es hat geklingelt 🙂
  9. Angerufen werden .. öhm.. nein. Das ging nicht ( SkypeIN )
  10. Video Calls : gehen nicht.
  11. Wenn man den Account editieren will, lockt es einen auf die skype.com Webseite
  12. Positiv: Fensterskalierung

    Die Fensterskalierungoptions mit ZOOM IN/OUT macht es dann doch „etwas“ schlanker, aber nicht annäherend so gut wie das Alte.  Problem, der Font wird unleserlich klein. Wie es aussieht ist die Webanwendung Responsive programmiert worden. Ja, das Skype ist nur noch ne lokale WebApp 😀 Und weil es eine WebApp ist, ist der das Lesbarkeitsproblem egal 😉

Ein paar Screenshots :

 

Skype-4-Linux-1Riesig viel Platz verschwendet.
Skype-4-Linux-2Ihr seht richtig: DAS SIND ALLE OPTIONEN!

Fazit

Das es eine Alphaversion ist, merkt man. Das es besser wird, darf man nicht erwarten, man weiß ja von wem das verbrochen wird.

Am Ende wird es wohl funktionieren, aber ob wir es lieben werden, hmm.. da habe ich meine Zweifel.

Download: skype.com – Skype for Fedora

Skypetelefonbuch ins Jitsi importieren

Heute widmen wir uns ganz dem Umstieg von Skype OUT ™  und Skype IN ™zu Jitsi.

Die erste Frage die sich stellt :“kann ich meine Rufnummer mitnehmen ?“ kann mit einem „Ja, aber..“ beantwortet werden. Das Aber sieht so aus: Man braucht einen SIP Dienst im Netz, z.b. sipgate.de oder eine konfigurierte Fritz!Box, die aus dem Netz erreichbar ist, dann kann man das auch über zu Hause machen.

Die zweite Frage: „Bekomme ich mein Telefonbuch importiert ?“ kann ich auch mit „Ja“ beantworten.
Ich habe da mal was vorbereitet, aber ACHTUNG: Eine Fritz!Box nimmt es einem derzeit übel , wenn man mehr als 22 Einträge in der Kontaktliste hat! Ich hab es mit meinen 160 versucht, das war wie ein DOS Angriff.

Das Problem wird bereits bei Jitsi und AVM untersucht, daß Ergebnis steht noch aus.

Vorbereitungen

Wir brauchen : PHP mit SQLite3 support

Als ersten stoppen wir Jitsi. Die Beispiele hier sind alle für Linux, aber die funktionieren mit anderen Pfaden auch für Windows. Das PHP Programm habe ich unter angefügt.

php skypetojitsi.php pfad_zur_main.db SIPID SIPSERVERIP Gruppenname

Für eine Fritz!Box wäre das ein typisches Beispiel:

Wenn „620@192.168.178.1“ die von der Fritz!Box vorgegebene ID ist, dann ist 620 die SIPID und die IPadresse der SIPServer.

php skypetojitsi.php ~/.Skype/skypeusername/ 620 192.168.178.1 Phonebook >/tmp/jitsi.xml

Das Programm gibt ein XML Fragment aus, daß man per Texteditor in die Datei „~/.jitsi/contactlist.xml“ einfügen muß. Der Inhalt muß zwischen die „child-contacts“ Tags :

           <group name="Phonebook" uid="1450110895594310563919">
                
                    "SIP:620@192.168.178.1" parent-proto-group-uid="RootGroup.uid" uid="Phonebook.uid"/>
                </proto-groups>
                <subgroups/>
                <child-contacts>
                       ----> INSERT XML HERE <----
                </child-contacts>
            </group>

Das wars dann auch schon. Abspeichern und Jitsi neustarten.

Hier der PHP Code

$tmpl = "\t\">\n                        \n                        @\" address=\"@\" parent-proto-group-uid=\".uid\">\n                            xcap.resolved=false;\n                        \n                    \n";


function sqlite_open($location,$mode)
{
    $handle = new SQLite3($location,$mode);
    return $handle;
} 

function generateRandomString($length = 10) {
    $characters = '0123456789';
    $charactersLength = strlen($characters);
    $randomString = '';
    for ($i = 0; $i < $length; $i++) {
        $randomString .= $characters[rand(0, $charactersLength - 1)];
    }
    return $randomString;
}

if ( $argc < 4 ) { print "Usage: skype2jitsi path_to_main.db SIPID SIPSERVER Groupname\n"; exit; } if ( $stmt = sqlite_open( $argv[1]."/main.db",SQLITE3_OPEN_READONLY) ) { if ( $result = $stmt->query("select displayname,pstnnumber from Contacts where pstnnumber like '+%' and pstnnumber!=displayname order by displayname") ) {
			
		while ( $row = $result->fetchArray(SQLITE3_ASSOC) ) {
			
			$uuid = "1450".generateRandomString(19);

			print str_replace(array("","","","","",""),
					  array($uuid, $row["displayname"], $argv[2], $row["pstnnumber"], $argv[3], $argv[4]),
					  $tmpl);

						

		}
	}
}

WordPress läßt einen leider keine PHP Anfangs- und Endetags benutzen, bitte selbst hinzufügen.