Linux installieren mit der BSLUG

Es ist mal wieder soweit, die BS LUG lädt bislang mit Linux unterversorgte Besucher ein, sich selbiges installieren zu lassen \O/

Die Aktion findet am 23.1.2019 ab 18 Uhr im Haus der Talente, Elbestraße 45, Braunschweig-Weststadt statt.

Vorbeibringen kann man alles, was  mehr als 1 GB RAM hat, 64 Bits benutzen kann und beim Anfassen nicht gleich eine Staubexplosion auslöst. Stromkabel, Tastatur, Maus, Monitor nebst Käbelin, sind mitzubringen!

Von Daten ist vorher ein Backup zu fertig, wir bekommen von Ihnen schriftlich, daß „das weg kann“ was drauf ist. Nicht, daß am Ende jemand heult, weil seine 3 Milliarden in Bitcoins weg wären 😉

Mehr Infos und Updates gibts dann hier von der LUG: https://bs-lug.de/activitys/partys/20190123.ip

Fedora – ClamAV 0.99.3 installieren

Es kam gestern doch sehr überraschend in den Medien, daß ClamAV ein Rudel Schwachstellen hat und auf keinem normalen Weg wurde darüber informiert. Es gab weder eine Meldung über die CERTs, noch auf der Redhat Security Mailingliste. Die Schwachstelle ist so gravierend, daß auf unserer Serverfarm sämtliche ClamAVds bis zum Patch deaktiviert wurden.

Abhilfe schaffen

Derzeit gibt es in de Repos noch keine gepatchte Version, obwohl Sie bereits zur Verfügung steht. Wer den Early-Alpha-Beta-Test mitmachen will, der findet die Pakete für Fedora hier : https://koji.fedoraproject.org/

Folgende Pakete solltet Ihr dann downloaden:

clamav
clamav-data
clamav-filesystem
clamav-lib
clamav-server
clamav-update

installiert wird das dann mit „rpm -Uv /pfad/zu/den/rpms/clam*rpm„. Fertig.

 

RPM Fusion installieren

Um an die nötigen Codecs für die Medienwiedergabe zu kommen, installieren Sie zunächst diese beiden Softwarepakete für den Zugriff auf RPM Fusion. Sie können das via Konsole machen :

sudo yum -y install http://download1.rpmfusion.org/free/fedora/rpmfusion-free-release-20.noarch.rpm http://download1.rpmfusion.org/nonfree/fedora/rpmfusion-nonfree-release-20.noarch.rpm

oder in dem Sie auf diese Links klicken:

http://download1.rpmfusion.org/free/fedora/rpmfusion-free-release-20.noarch.rpm

http://download1.rpmfusion.org/nonfree/fedora/rpmfusion-nonfree-release-20.noarch.rpm

Nun können Sie mit dem Paketmanager oder direkt mit Yum nach der Software suchen, die Sie installiert haben möchten. Dazu gehören auch die Video- und Audiocodecs für AVI, VOB, MP4 und MP3.