Prognose: in KW 32/33 2020 werden ca. 3.000 Menschen zusätzlich sterben

Liebe Maskierte,

heute geht es nicht um Corona, auch wenn das was ich jetzt vorhersage von einigen als Coronatote gezählt werden wird.

Prognose: in KW 32/33 2020 werden ca. 3.000 Menschen zusätzlich sterben

Es geht mal wieder um traurige Sachen: sterbende Menschen. Beim Besuch des Statistischen Bundesamtes ist mir in den Zahlen von 2018 eine Spitze aufgefallen, die nur eine Woche angedauert hat.

Erst dachte ich da an eine statistische Anomalie, aber beim Vergleich mit anderen Ländern stellt sich raus: Diese Spitze gibt es EU-weit zur gleichen Zeit. Hier in einem alten Bild (hatte ich schon im Blog) zur Lage von Mai 2020:

(C) Bundeamt für Statistik 22.5.2020

Das Jahr 2020 ist ja hitzetechnisch bislang eher moderat ausgefallen. Da es sich dabei um „jetzt“ im Jahr handelt (August), vermute ich, daß es sich um Menschen handelt, deren Kreislauf aufgrund der Hitze nicht mehr mitspielte. Da diese Spitze jedes Jahr seit 2015 (weiter gehen die verfügbaren Graphen nicht zurück) um die gleiche Woche auftritt, wage ich die Prognose, daß dies jahr mit einem Unterschied auch wieder passieren wird 🙁

Der Unterschied ist: Durch den Lockdown haben viele konstitutiv beeinträchtigte Menschen überlebt, die vermutlich der aktuellen Hitzewelle nicht viel entgegen zusetzen haben, so daß diese Menschen jetzt gehäuft versterben werden. Da diese Menschen nicht bereits Anfang des Jahres gestorben sind, werden wir diese Hitzespitze in 2020 stärker erleben. Normal wären so um die 2.400 Personen, aber ich sage eine Spitze um 3.000 vorraus, tendenzielle eher höher als niedriger.

Wenn also in einigen Wochen die Zahlen für diesen Zeitraum vom Bundesamt vorliegen und eine „mysteriöse“ Häufung an Toten in den Medien verbreitet wird, dann wißt Ihr jetzt schon warum es da wirklich geht. Ich wette, daß einige den aktuellen Anstieg an Infizierten für diese Sterbespitze verantwortlich machen werden.

Stand dieser Prognose: 11.8.2020.

Update: Antwort von Destatis 11.8.2020

ja, aus unserer Sicht ist es naheliegend, dass Anstiege um die 30. oder 31. Kalenderwoche, wie sie auf unserer Grafik für 2018 bzw. 2019 zu sehen sind, mit Hitzetagen oder -perioden zusammenhängen. Zu den genauen Todesursachen haben wir allerdings keine Information.

Mit freundlichen Grüßen
....
Federal Statistical Office of Germany
Natural Population Change,
Demographic Analyses, Projections

Wieso die das auf Englisch da drunter schreiben, entzieht sich mir aber 🙂

Hinweis: Wenn Ihr etwas dagegen tun wollt, dann sorgt dafür das es kranke und alte Menschen kühl haben und genug trinken. Ggf. mal einen Kaffee oder ein Pils (regt beides den Kreislauf an) mehr als sonst und natürlich nicht zu dick einpacken.

Anmerkung:

Auch wenn einige Formulierungen für einige immer herzlos klingen, aber versucht diese Umstände und Vorgänge mal anders zu formulieren, das ist schwieriger als Ihr denkt ohne den Sinn zu entstellen.

CoronaChroniken: Wie man was aufbauschen kann

Hallo mal wieder,

ein kurzer Ausflug in die Realität steht heute an, mal sehen, wie viele Menschen damit zurecht kommen.

CoronaChroniken: Wie man was aufbauschen kann

laut den einschlägigen Mainstreammedien, ist der Planet bei 500k Toten in Verbindung mit Corona angekommen. Vereinfachen wir mal die Lage und nehmen einfach an, daß wir erst am 1.1. davon gehört hätten und der Monat Juni schon durch ist, ok? Das wären dann im Schnitt 2777 Tote am Tag bei ~180 Tage seit 1.1. , auf der ganzen Welt.

In der gleichen Zeit sind 27.000.000 Menschen gestorben, auch auf der ganzen Welt. Das sind 150.000 am Tag (konservativ). Wer wissen will wie das kommt, Google ist Eurer Freund.

Und nu? Ist das irgendeine Schlagzeile wert, oder verbieten wir jetzt mal flugs Rauchen, Saufen, Autofahren, Umweltverschmutzen, Bakterien, Viren und Pilze, Gendefekte und die Zeit?

Wie schon besprochen, könnt Ihr aktiv was dagegen tun, so daß Menschen in ärmeren Ländern besser, gesünder und länger Leben können:

– Keine Umweltzerstörung mehr
– Keine unnötigen Reisen
– mit dem Fahrrad aus Deutschland zur Arbeit fahren
(Oh nein, nicht mit dem Billigimport aus China ausm Baumarkt! ein mit lokalen Materialien in Deutschland gefertigtes Rad ist gemeint)
– keine Chinaimporte mehr
– Klamotten nicht jeden Tag in die Waschmaschine
– Klamotten nicht in den Trockner, sondern auf die Leine
– nicht zwanzig Handies laden
– nicht jeden Blödsinn mit anderen teilen ( spart jede Menge Strom ein => weniger Umweltzerstörung )
– vernünftige Löhne für Arbeiten im Ausland zahlen
– vernünftige Löhne für Arbeiten im Inland zahlen
– Wallstreetspekulanten die Ohren langziehen
– Spekulanten die Ohren langziehen

Wisst Ihr auch was die Folge davon ist? Das die Menschen dort noch schneller sterben. Die verhungern nämlich, wenn Ihr die Arbeit von dort nach hier holt, dort nicht mehr hinreist, wo man vom Tourismus lebt usw. Ist auch irgendwie blöd, oder?  Liegt daran, daß unser ganzes Wirtschaftssystem auf Umweltzerstörung und Ausnutzung ausgerichtet ist.

Wenn Ihr was diskutieren wollt, dann über Wege, wie der Planet aus dem Schlamassel wieder rauskommt, in das die intelligenten Bewohner ihn gebracht haben. Ganz ehrlich, der Planet war besser dran, als wir noch Affen waren.

Übrigens, am Tag kommen 250.000 Menschen wieder dazu.. netto +100k am Tag. Einfache Aussage: „Mehr Menschen, mehr Probleme!“. Diskutiert bitte jetzt (mit anderen Menschen).

Nachtrag: Dieser Beitrag wurde fälschlicherweise im OSBN gepostet, da hatte er aber nichts zu suchen. Wurde geändert. Und falls das nicht offensichtlich war, ich habe nichts gegen Maßnahmen gegen den Virus, ich finde Abstandhalten und Hygienemaßnahmen gut. Allerdings weise ich auch auf unsinnige Maßnahmen wie die CommunityMasken bin, die keinen nachweisbaren Effekt haben. Da bin ich nämlich dagegen.

1. Vorhersage: Dieser Virus wird sich auf dem ganzen Planeten verbreiten, solange es keine wirksame Impfung dagegen gibt.
2. Vorhersage: wenn 1. zutrifft, dann bekommen wir mehr als 63 Millionen Tote, weil nicht alle auf unserem Niveau medizinisch betreut werden können. Und das ist der Punkt über den Ihr mal reden solltet ( siehe oben ). Das könnte man nämlich ändern, wenn einem etwas daran liegen würde.
3. Vorhersage: selbst wenn 2. zutrifft, wird das nie so in der Zeitung stehen, weil die Zahlen nur aus Ländern kommen können, die über ausreichend Medizinische Versorgung und Autopsiemöglichkeiten verfügen. Das sind aber idR. nicht die, in denen viele Menschen an dem Virus sterben werden.

Noch etwas: das RKI hatte sich erst gegen Obduktionen ausgesprochen und ist erst später dazu übergegangen, zu empfehlen, Obduktionen vorzunehmen. Die Hamburger Pathologen mußten da erst Pionierarbeit leisten.

 

Hinweis: der Zeitraum wurde auf 180 Tage verringert. Schön, daß trotz dessen, daß Besucher kritisch drüber gelesen haben, keinem dieser gravierende Fehler aufgefallen ist 😉 Die Zahlen wurde geändert, an den Aussagen ändert sich dadurch nichts.

CoronaChroniken: Anstieg der Woche

Normalerweise würde ich ja mit „Liebe Kasernierte“ anfangen,

aber die Zeiten sind ja glücklicherweise vorbei, außer man wohnt in Göttingen, arbeitet bei Tönnies oder wurde sonst wie positiv auf was getestet, von dem Ärzte sagen, daß man da vielleicht mal mit was anderen Testen sollte. Es könnten nämlich tierische RNA Fragmente im Spiel sein, da wird schliesslich mit Fleisch gearbeitet, von dem man nicht weiß, mit wem es sich vorher abgegeben hat 😉

CoronaChroniken: Anstieg der Woche

Bevor ich die aktuellen Grafiken präsentiere, muß ich was los werden. Ich bin glücklicherweise nicht auf Twitter, und lese daher her weniger Dünnpfiff als andere Menschen erleiden müssen. Aber das bisschen reicht schon um bestätigt zu sehen, daß die meisten Menschen Ihr Hirn nicht einsetzen können. Da werden Rassisten erschaffen, weil dummerweise von den 8 Milliarden Menschen nur knapp 1 Milliarde „blass“ als Hautfarbe gewählt hat, da werden Leichenberge übersehen, weil die Länder mit den Toten zu arm sind, um sich um Todesursachen zu kümmern, da werden statistische Todesraten ignoriert, die nur unter optimalen Bedingungen gelten ( gut ernährt, medizinisch auf Top Niveau betreut ) und anerkannte Journalisten angefeindet, die gefragt haben, wieso nicht alle Leben gleich viel zählen, egal welche Hautfarbe Täter und Opfer haben.

Um es all denen mal einfach zu machen: JEDES Leben zählt gleichviel!

Deswegen gibt es keine Todesstrafe mehr in Deutschland, auch wenn im Einzelfall verständlicherweise die Antwort auf die Frage, wieso jemand leben darf und jemand anderes nicht, sehr schwer fällt. Es ändert aber nichts daran. Und das bringt uns zurück zu Corona, denn da entscheiden auch Kleinigkeiten über Leben und Tod: Hast Du die richtige Blutgruppe, die richtigen Antigene,  hast Du einen gesunden Körper, eine gute Ernährung und hast Du eine gute Behandlung. Wenn eins davon nicht passt, kann sich das negativ bei einer Viruserkrankung auswirken.  Je ärmer man ist, desto mehr Risikofaktoren werden im Spiel sein und desto kleiner sind die Chancen. Könnten wir das ändern? Klar könnten wir, aber dann müßten die Superreichen, die Reichen und die weniger Reichen aufhören, auf Kosten der Ärmsten zu leben und diese nicht mehr auszubeuten. Die Umweltverschmutzung müßte aufhören und der Irrsinn, alles überall verfügbar zu haben.

Nichts davon wird passieren, wenn wir alle nicht gemeinsam mit dem Blödsinn aufhören und uns ändern. Meine Prognose: Wird nicht passieren. Keiner wird etwas aufgeben, weil er von sich auf die Anderen schließen wird und die werden auch nichts abgeben. Unsere Gene lassen gar nichts anderes zu. Interessiert das wen? Vermutlich nicht.

Jetzt zu den Zahlen: wir haben zur Zeit 400k Tote weltweit, von denen „man weiß“ das da Corona im Spiel gewesen sein könnte. Kleiner Schocker für die Rumheuler: da fehlen noch 30,3 Millionen Tote. Das ist also nur die Spitze des Eisbergs und wieso kratzt Euch das eigentlich, die ca. 45 Millionen Tote 2018, die an Influenza gestorben sind, waren die es nicht auch wert betrauert zu werden?

Was ihr macht ist irgendwie heuchlerisch, weil „diese Toten“ müssen betrauert werden, aber „jede Toten“ sind uns egal. Das ist genau das Gegenteil von „Jedes Leben zählt gleich viel.“. Also, entweder Ihr kommt mal wieder in der Realität an, oder Ihr seid argumentatorisch für mich gestorben.

Wie komme ich denn zu den Zahlen?

Wer im Blog aufgepasst hat, der wird mitbekommen haben, daß es da von Herrn Streek eine kleine Auswertung mit einer Sterberate von 0.37% bei Corona gegeben hat. Bei 8,3 Milliarden Menschen sind das rund 30 Millionen auf dem ganzen Planeten.( 1% von 8,3 Milliarden sind 83 Millionen, womit Deutschland 1% der Bevölkerung des Planeten stellt, nur mal so nebenbei bemerkt)

Fakt: die werden nie in einer Statistik auftauchen, weil in den meisten Ländern kaum Tests bei Toten gemacht werden und wir das Wort „Corona“ da auf Totenscheinen, falls es die überhaupt gibt, nicht finden werden. Daher sind die 400k bisher bekannten Tote nur die Spitze des Eisbergs. Wären das alle, wäre die Menschheit gut weggekommen. Ist sie aber nicht. Das liegt u.a. auch daran, daß die 0.37% unter optimalen Bedingungen der medizinischen Versorgung und der körperlichen Verfassung gelten. Die Rate wird also höher sein, wenn der Virus die ärmeren Teile der Welt trifft. Gefällt Euch nicht? Ihr wisst ja, was Ihr dagegen tun könntet.

Jetzt hatte ich was von 45 Millionen 2018 geschrieben, WTF? Wo kommen die denn jetzt her? Na, aus der Influzenawelle 2018. Die hat knapp 50% mehr Menschen dahin gerafft als normal. Diese Zahl basiert auf einer Abschätzung der Eurozone dieser Grafik von EuroMOMO.eu, es „genau“ auszurechnen könnte mangels Basisdaten schwierig werden:

Ich werde niemanden an einer genauen Analyse hindern. Ein genauer Wert würde mich auch interessieren, also wenn es mal jemand macht, bitte melden, wird auch publiziert. Versprochen.

Wie man der Grafik oben ablesen kann, ist der Drops Covid-19 gelutscht. Ich meine, da kommt todestechnisch nicht mehr viel nach. Warum wir immer noch mit unsinigen Masken rumrennen müssen ist ein anderes Thema.

Kommen wir zu den anderen, jetzt eigentlich unbedeutend gewordenen Grafiken:

Die Maskenpflicht in OpenOffice Calc abzubilden ist nicht ganz einfach 🙁 Tipps bitte an mich.

Wie immer gilt, die Zahlen stammen vom RKI, die Auswertung von mir.

Wieso sind die Grafiken jetzt eigentlich unbedeutend?

Na deswegen: Untersterblichkeit

(C) euromomo.eu

Man kann von den „anderen Virologen und Experten“ halten was man mag, aber die haben das vorausgesagt und hier wird es noch deutlicher:

(C) euromomo.eu

Die Grafiken sagen aus, daß in diesen stark betroffenen Ländern und auch in anderen ( seht selbst nach ) der EU jetzt weniger Menschen sterben, als normal wäre. Das ist eine Folge davon, daß der Virus die von uns genommen hat, deren Zeit dies Jahr noch gekommen wäre. Da man aber nur einmal sterben kann, fehlen die jetzt.

Wir können auch annehmen, daß die Herde jetzt die verloren hat, die empfänglich waren und alle anderen eine Infektion überleben werden. d.b. wir bekommen zwar eine neue Infektionswelle, aber die Todeswelle wird ausbleiben bzw. schwächer ausfallen, als die letzte. Das würde in der Konsequenz die drastischen Einschnitte in unsere Freiheit nicht länger rechtfertigen und das das möge doch bitte jeder mal kurz auf sich wirken lassen.

Fairerweise der Hinweis: nicht in allen Graphen von Ländern die eine hohe Rate hatten, wirkt sich das gleich aus. Genau wird man das erst am Ende des Jahres sehen. Da der Z-Index von EuroMomo nur in Index ist, müßte man die Zahlen genau prüfen, weil für Land X könnten 100 Tote mehr schon viel sein, aber für Land Y wäre das nicht mal ein Ausreißer. Bei Land X könnten sich die „fehlenden“ Toten auf ein Jahr verteilt ggf. weniger markant auswirken. Es wäre wünschenswert wenn wir am Ende des Jahres eine genau Auswertung für jedes Land bekommen würden, mit absoluten und relativen Zahlen darin. Ich hoffe sehr, daß wir das bekommen.

Eins kann man schon jetzt sagen: Covid-19 ist mit Abstand der bestausgewertete Virus, den es je gab. Würde man bei anderen Viren auch so genau hinschauen, käme man aus den Lockdowns nicht mehr raus.

CoronaChroniken: Sieht gut aus für Kinder

Liebe Kasernierte,

Spanien hat seine Coronatoten nach unter korrigieren können, da einige Tote doppelt gezählt wurden und in Anderen kein Virus nachgewiesen werden konnte. Da passen die aktuellen Grafiken gut ins Bild.

CoronaChroniken: Sieht gut aus für Kinder

Vor einigen Tagen kursierte im Netz die reißerische Schlagzeile „Todesfallen für Kinder„. Schon damals konnte man das leicht als Fakenews entlarven. Heute habe ich da eine schöne Grafik für Euch:

Sterbekurve der Kinder in Europa, mit dem Zeiger unter normalem Niveau \o/

(c) EuroMOMO.eu

Also wenn diese europaweite Untersterblichkeit bei schulpflichtigen Kinder die Eltern nicht überzeugt, dann wird es kein anderes Argument geben: Der blaue Bereich ist das Normalniveau. In den letzten drei Wochen starben unterdurchschnittlich wenige Schulkinder. Hoffen wir, daß sich der Trend auch nach Corona fortsetzt.

Aus anderen Bereichen haben wir auch gute Nachrichten zu erwarten:

(C) marius.bloggt-in-braunschweig.de 2020

Die Kurve flacht ab und ab und ist bald nicht mehr in diesem Maßstab sichtbar. Da fragt man sich, was da in Berlin eigentlich gemessen wird.

Kleine Anekdote zum R-Wert, wenn man den konsequent bis zu Ende durchrechnet, wird der immer mehr springen, weil die Zahlen immer kleiner werden, nur um dann am Ende auf 1 zugehen und dann direkt auf 0 😀 Das wäre dann das Ende der Neuinfektionen und auch das Ende von dem Virusausbruch in diesem Blog.

Die Maskenpflicht – politischer Aktionismus

Kommen wir zu den Schwankungen seit dem Tag der Maskenpflicht: 24.4.2020

(C) marius.bloggt-in-braunschweig.de 2020

Nach dem 24.4. kann man eine Abnahme der Abnahme der Infektionszahlen sehen ( Verflachung der Neuinfektionskurve). Zu erwarten wäre aber eine steilere Abnahme gewesen, wenn die Masken einen Effekt gehabt hätten. Hatten Sie aber nicht. Wäre man gemein, würde man behaupten, daß die Masken es sogar noch schlimmer gemacht haben, haben sie aber auch nicht, denn sie hatten gar keinen messbaren Effekt.

Im Detail nochmal die Abweichungen in Prozent

Deutlicher wird das, wenn man sich das in Prozent ansieht. Da ist nämlich der absolute Wert egal (orangene Kurve):

Prozentual gesehen, war die Abnahme vor dem 24.4. auch schon so „stark“ und Schwankungen unterlegen. Ein Effekt würde sich auch erst nach Stichtag + Inkubationszeit für Corona zeigen, aber 4 Wochen, wie die Grafik oben nahe legen würde, ist natürlich Blödsinn. Die typische Inkubationszeit ist 5-14 Tage, im Mittel vermutlich um die 7-8 Tage, und in diesem Zeitraum ist wahrlich kein Rückgang zu sehen, außer dem Rückgang vom Rückgang 😉

Es bleibt dabei: Die Maskenpflicht ist politischer Aktionismus und sollte sofort beendet werden!

Coronachroniken: Keine Übersterblichkeit in Deutschland

Liebe Kasernierten,

ich habe da mal was für Euch rausgesucht, was Euch beruhigen wird.

Coronachroniken: Keine Übersterblichkeit in Deutschland

Wir sehen in der nachfolgenden Grafik die Zahlen der Todesraten in West-Europa pro Woche:

(C) Euromomo

Das ist erst einmal nicht so schön, weil es eine Übersterblichkeit für Europa anzeigt. D.b. das aufgrund der aktuellen Viruswelle tatsächlich mehr Mensch als normal gestorben sind (die Zahlen sind rückläufig \o/ ).

Schauen wir uns aber mal die Zahlen für Deutschland an. Leider gibt es diese Zahlen nur aus Berlin und Hessen, was uns aber reichen wird, denn Berlin als Millionenstadt ist als Indikator prima geeignet:

(c) Euromomo

Die rot-gestrichelte Linie ist die obere Menge an Toten, die noch als „Normal“ durchgeht. Alles was über der roten Linie ist, so wie Anfang 2017 und 2018, ist eine Infektionswelle mit vielen Toten. In den beiden genannten Fällen waren es Infektionskrankheiten aus der „Grippe“ Abteilung ( da gehören 20 verschiedene Viren zu ).

Was sehen wir da jetzt?

Genau: Nichts. Keine Extra-Toten in Deutschland. Es sind nicht mehr Menschen gestorben, als im Durchschnitt auch und das trotz der Horrormeldungen von >5000 „Corona“-Toten. Entschuldigt wenn ich das sage, aber es gibt hier keine „Corona“-Toten. Das bestätigte uns ja auch jüngst die Pathologie aus Hamburg.

Wo kommt denn dann die Spitze für Europa her?

Aus Spanien, Frankreich, Italien,Holland,Belgien und .. Trommelwirbel … Großbritannien:

(C) Euromomo

Um das nochmals zu sagen, diese Statistik ist frei von Todesursachen. Es sind absolut Gestorbene pro Land, egal an was diese Personen gestorben sind.

Fazit

Da diese Zahlen nicht lügen, kann man nicht sagen „Es ist eine normale Grippewelle“. Es sterben deutlich mehr Menschen in Europa als normal wäre, aber eben nicht in Deutschland. In Deutschland sterben jetzt „andere“ Menschen. Da könnt Ihr mal drüber sinnieren, vielleicht kommt Ihr von selbst drauf.

Wir könnten also den unsinnigen Community-Masken-Blödsinn sofort aufheben und zu einer weitgehenden Normalität zurückkehren, wenn wir die Grenzen zu lassen. Der letzte Teil wäre wichtig, sonst bekommen wir aus den Nachbarländern was reingedrückt. Wir müssen auch wieder Hygiene in den Schulen und Erwachsenenfortbildungen schulen. Es lohnt sich halt die Hände zu waschen, sich nicht an der Nase zu kratzen oder die Tränen weg zu wischen, wenn man keine Virusinfektion haben möchte.

Kleiner Funfact aus England: In Stadtteilen von London mit hohen Moslemischen Einwandereranteil aus Südost-Asien, war die Infektionsrate niedriger als im Rest von London. Ursache: die Moslems kannten das mit dem „täglich 5x Händewaschen“ schon, der Rest mußte sich erst daran gewöhnen.. und das beim Händewaschen .. args!

Wer sich da selbst ein Bild machen möchte

Da könnt Ihr auch sehen, wer ähnlich gut abgeschnitten hat, wie Deutschland: Dänemark, Finnland, Portugal und sogar Schweden kann man dazu zählen.

Quelle: https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps