Linux – wenn ssh nicht portforwarden will

Wenn SSH Euren Port trotz richtiger Angabe der Parameter nicht forwarden will, könntet Ihr Opfer des Fortschritts geworden sein.

Das Problem

Der Befehl :

ssh -g -R *:24007:192.168.178.1:24007 root@remoteserver.de

sagt dem entfernen Server normalerweise, daß der Remote-Server einen Port 24007 für alle zugänglich auf 0.0.0.0 binden soll und alles was reinkommt, soll an die lokale IP 192.168.178.1 Port 24007 weitergeleitet werden.

Wenn das aber immer im Netstat auf 127.0.0.1 angezeigt wird:

tcp 0 0 127.0.0.1:24007 0.0.0.0:* LISTEN 13927/sshd: root@pt….

dann ist Eure SSHD-Config zu alt 🙂 Vor einigen Jahren wurde eine neue Option eingeführt, so daß der SSHD zwingend konfiguriert sein muß, globale Ports binden zu können.

Die Lösung

Fügt in die /etc/ssh/sshd_config  die folgende Zeile ein und startet den Dienst neu:

GatewayPorts yes

Damit darf der SSHD das wieder für Euch erledigen und die Tunnelwelt funktioniert für Euch wieder.

Das könnte auch interessant sein:

SSH VPN mit den iproute2 Tools
UDP Traffic per SSH tunneln
TAR erfolgreich per SSH tunneln

Schreibe einen Kommentar