Ihr habt WordPress und FastCGI im Einsatz?

Dann wird Euch sicher interessieren, wie man das reaktiver bekommt.

Das Problem

Wenn eine Seite mit FASTCGI läuft, wird PHP als CGI ausgeführt, also EXTERN vom Apache aus gesehen. Daher kann der Apache nur für native Files die GZIP Komprimierung übernehmen, nicht aber für die Webseiten selbst. PHP muß das tun, da es für den Datenstrom selbst zuständig ist.

Damit es das tut, fügen wir eine eigene php.ini mit diesem Inhalt im Hauptpfad ein:

zlib.output_compression = On
zlib.output_compression_level = 6

z.b. so “ echo ‚zlib.output_compression = On‘ > php.ini; echo ‚zlib.output_compression_level = 6‘ >> php.ini
Das wars. Fertig. Jetzt werden die PHP Seiten mit GZIP vom Server komprimiert und z.b. im Mobilfunknetz schneller übertragen. Alle werden es Euch danken 😉

WordPress Kommentarvorschaufunktion abschalten

Liebe Mitblogger,

seid auch Ihr es leid, daß Ihr beim Durchsehen von Spamkommentaren zufällig die per MouseOver() ausgelöste Preview einer Spammerwebseite nicht abschalten könnt ?

Falls Ihr jetzt hofft, daß Euch das per neuer Funktion im heute rausgekommenen Update auf 4.9 möglich wäre, leider nein. Wieso Askimet den Usern diese Funktion nicht zur Verfügung stellt, bleibt mir ein Rätsel. Besonders gut wäre es, wenn die Preview nur bei SPAMS abgeschaltet würde, weil andere Webseitenlinks sind ja vielleicht sogar gewollt.

Aber laßt Eure Köpfe nicht hängen, es gibt eine Lösung 😉

Hier ist die Lösung

In der Datei /wp-content/plugins/akismet/_inc/akismet.js in Zeile 277 ersetzt Ihr diese Anweisung:

$( '#the-comment-list' ).on( 'mouseover', mshotEnabledLinkSelector, function () {
clearTimeout( mshotRemovalTimer );

durch diese hier:

$( '#the-comment-list' ).on( 'mouseover', mshotEnabledLinkSelector, function () {
 return;
 clearTimeout( mshotRemovalTimer );

und bis zum nächsten Update seid Ihr die Kommenturlpreview los!

 

WordPress 4.7 wird Euch ggf. die Trafficstats löschen

Kaum auf 4.7 aktualisiert und schon sind die Webtrafficdaten der letzten 6 Monate weg.

Wer Ersatz braucht, muß leider von Null anfangen und das „Traffic Stats Widget“ Plugin installieren. Das fängt dann aber nach Installation wieder bei 0 zu zählen. Das von WP als Dropin installierte Plugin, sieht zwar nett aus, kann aber nur 24h auswerten und uns leider nicht sagen, wieviele Leute in den letzten Tagen/Wochen/Monaten da waren 🙁