Linux Teamviewer mit veralteter Wine 1.6 Version

Die Linuxversion von Teamviewer ist ja bekanntlich nur eine Windowsversion, die mit Wine betrieben wird. Zeigt ja mal wieder, wie gut Wine eigentlich ist. Um so mehr ist es traurig, daß beim neuesten Teamviewer 12 das bereits in die Jahre gekommene Wine 1.6 zum Einsatz kommt.

Es stellt sich die Frage, ob Wine 1.6 nicht neben der offensichtlichen Sicherheitslücke namens Windows, selbst noch Schwachstellen mitbringt, die eigentlich gefixt werden müssen. Auf die Schnelle konnte ich bei Full-Disclosure nichts finden, aber das heißt ja nichts.

Vielleicht hat ja der eine oder andere Leser noch eine Winelücke in Petto, die man auf Linux-Teamvieweruser loslassen könnte, um die Teamviewer GmbH zu einem Update zu bewegen. Es macht ja schliesslich keinen Sinn eine eigene Wineumgebung dabei zu haben, wenn auf dem Rechner sowieso ein aktuelles Wine installiert ist. Wenn Ihr was findet, laßt es mich wissen.

2 thoughts on “Linux Teamviewer mit veralteter Wine 1.6 Version

    • Wär es ein Grund, sich ein aktuelles Wine zu ziehen und es zum Laufen zu bringen. Es gibt kaum, bis gar keinen Grund, eine veraltete Version von Wine zu benutzen, außer genau Dein Fall: Es läuft komplett nicht. Dann würde man zu den WineJungs gehen, denen den Bug reporten und warten bis die neue Version da ist.

      Da ich mit denen schon zutun hatte, kann ich sagen: die kümmern sich um Bugs. und Wenn TV der Bugreporter wäre. Würden Sie sich noch mehr kümmern 😉

Schreibe einen Kommentar