LibreOffice doch keine Alternative zu OpenOffice ?

Wer von LibreOffice enttäuscht ist und lieber OpenOffice benutzen will, ich kann es verstehen. Man sollte ja annehmen, daß LibreOffice als „das“ gepflegtere Officepaket weniger Probleme hätte, ergo auch „kompatibler“ ist. Leider ist das nicht so. Meine Fedora LibreOfficeversion konnte genau „gar kein“ Dokument öffnen und ist dabei auch noch laufend abgeschmiert. Da das Update von Fedora 23 auf 24 auch noch meine OpenOffice Installation ungefragt durch LibreOffice ersetzt hat, ist es Zeit für einen Neustart.

Erstmal weg mit der Zwangsbeglückung

Zunächst löschen wir mal LibreOffice, weil es sich mit einer RPM basierten Installation von OpenOffice beissen würde:

dnf erase "libreoffice*"

Dann laden wir uns OpenOffice von einem Mirror herunter:

http://ftp-stud.hs-esslingen.de/pub/Mirrors/ftp.apache.org/dist/openoffice/4.1.3/binaries/de/Apache_OpenOffice_4.1.3_Linux_x86-64_install-rpm_de.tar.gz
http://ftp-stud.hs-esslingen.de/pub/Mirrors/ftp.apache.org/dist/openoffice/4.1.3/binaries/de/Apache_OpenOffice_4.1.3_Linux_x86_langpack-rpm_de.tar.gz

In der Version ist der letzte Hotfix auch drin, also kann das ohne weiteres installiert werden.

Dazu legt Ihr am besten einen leeren Ordner an, z.B. Programme/OpenOffice :

tar xzvf Apache_OpenOffice_4.1.3_Linux_x86_langpack-rpm_de.tar.gz
tar xzvf Apache_OpenOffice_4.1.3_Linux_x86-64_install-rpm_de.tar.gz

Dann wechselt hier in das Verzeichnis „de/RPMS“ (cd de/RPMS) und führt den Befehl aus:

sudo dnf install *x86_64.rpm ./desktop-integration/openoffice4.1.3-redhat-menus-4.1.3-9783.noarch.rpm

Das installiert die 64Bit Version von OpenOffice. Wer die 686er Version braucht, muß das etwas anpassen.

Kaum das OpenOffice korrekt installiert ist, kann man auch wieder Excel 2007 Dokumente öffnen, die man leider im Geschäftsleben braucht.

Jetzt die Fragen an Euch:

Welche Probleme habt Ihr mit Eurem Officepaket ?
Funktioniert Libre bei Euch sauber, oder seid Ihr auch auf OpenOffice angewiesen ?Misfällt Euch der Startbildschirm von Libre auch so wie mir ? Der sieht irgendwie „Billig“ aus.

Ich bin gespannt auf Euren Input.

13 thoughts on “LibreOffice doch keine Alternative zu OpenOffice ?

    • Warnung vor dem aktuellen LibreOffice Update!
      Bereits bei den letzten Updats machten sich kleinere Probleme bemerkbar – die neue Version ist für mich eine Katastrophe!

      Vor einigen Monaten, nach einem LibreOffice Update wurden meine Kundenadressen, Artikeldaten und Rechnungen mit LibreOffice nicht mehr korrekt angezeigt.
      Nach dem letzten Update funktionierten alle Makrofunktionen nicht mehr!

      Deshalb habe ich LibreOffice entfernt und durch OpenOffice ersetzt.
      Seitdem funktioniert alles wieder wie es soll!
      Ich benutze OpenOffice jetzt schon seit einigen Monate ohne Probleme unter Ubuntu-Mate und auf einem Laptop unter Windows 10!

      Am Besten LibreOffice deinstallieren und statt dessen OpenOffice benutzen!

  1. Hallo Marius,
    bei mir als Ubuntu Nutzer kann ich ziemlich genau das Gegenteil behaupten. Bei mir war es auf den verschiedensten Rechnern bisher immer so das OpenOffice für probleme gesorgt hat und Ellen langsamer war, sowohl der Programm Start als auch in der laufenden Benutzung. Ich habe zwar keine genauen Tests als Vergleiche gemacht aber vom gefühl bin ich wesentlich sauberer mit LibreOffice gefahren.
    Zudem finde ich es Persönlich kritisch eine Software einzusetzen die bekannte Sicherheitslücken wenn ich nicht ganz falsch liege über Monate hinweg nicht geklickt hat.
    Und auch bei der Kompatibilität zu M$ habe ich seit LibreOffice nur positive Erfahrungen gemacht.

    Jkoan

  2. > Funktioniert Libre bei Euch sauber, oder seid Ihr auch auf OpenOffice angewiesen ?

    Ich nutze Libreoffice Fresh. Zumindest die Teile die ich davon nutze, laufen stabil. Die paar MS-Office-Dateien die ich bekomme lassen sich damit auch gut anzeigen.

    > Misfällt Euch der Startbildschirm von Libre auch so wie mir ? Der sieht irgendwie „Billig“ aus.

    Welcher Startbildschirm? Oder anders ausgedrückt, der ist bei mir komplett deaktiviert.

  3. Dir missfällt das Logo von LO?
    _Das_ ist latürnich ein Grund, sofort zu wechseln 😉
    LO unter debian (übrigens mit super Logo) läuft und öffnet alles was ich will und brauche

    OO mit Bugs kommt mir nicht auf die Platte!

    • Du mußt ein einsames Leben haben, so ganz ohne Software auf dem Rechner 🙂

      Natürlich war nicht das Logo gemeint, sondern die Seite, wo man z.b. Dateien öffnet, alte Dateien öffnen kann usw. Die sieht auf FULL HD aus, als wenn Sie aus den 80er wäre.

  4. Mit LO fresh gab es bei pps-Dateien, die mit MS-Office erstellt wurden, unter Win7/8.1/10 und Xubuntu 14.04/16.04 einige Probleme. Mit den stabilen Versionen von LO funktioniert alles problemlos.

Schreibe einen Kommentar