Fedora: Lekhonee-Gnome vorgestellt

Lekhonee ist ein WordPresseditor für den Gnome-Desktop.
Da sich die Funktion alleine auf das Schreiben eines Artikels beschränkt, ist ein ablenkungsfreies Schreiben möglich. Dazu ist die Reaktionszeit des Editors natürlich deutlich besser, als die Webversion je sein kann. Natürlich gibt es auch Nachteile, so muß man seinen Artikel komplett schreiben, bevor man Ihn als Entwurf(Draft) zum Server schickt. Dafür speichert Lekhonee die Artikel dann aber auch lokal ab, so daß den Artikel beliebig lange bearbeiten kann und ihn dann nur einmal auf den Server schiebt.
Auch das Einbinden von Bilder stellt kein unüberwindliches Hinderniss dar, da die Bilder direkt hochgeladen werden können und dann als Weburl zur Verfügung stehen um sie in den Artikel einzubauen.
Alle nötigen Funktionen zum Schreiben eines Artikels sind vorhanden, so auch die Rechtschreibhilfe, schauen wir uns das mal an Hand dieses Artikels als Beispiel an :
Lekhonee für Gnome

Lekhonee für Gnome

Wer also für das Laptop noch einen offlinefähigen Editor für WordPress benötigt, der könnte sich Lekhonee mal ansehen.
Kleine Info am Rande, es gibt zwei Lekhonee Pakete im Repo, für den Desktop die Lekhonee-Gnome Edition nehmen.

3 thoughts on “Fedora: Lekhonee-Gnome vorgestellt

  1. Vielen Dank für den Tip!
    War für Reise-Blogeinträge auf der Suche nach so einem Tool.
    Kleine Anmerkung noch: es wäre schön, wenn die Projektwebsite im Artikel verlinkt wäre…

    Grüße,
    Flo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.