Followup: Fedora: Audio auf Android streamen

Im Beitrag Fedora: Audio auf Android streamen wurde eine Methode vorgestellt, wie man den Desktopton schlank zum Android bekommt. Dazu war ein eigener kleiner Streamserver nötig.

Hier nun eine Methode die mit PulseAudio und einem APK auf dem Android auskommt.

Auf Linux starten wir als User erstmal das Streammodul für PulseAudio:

pactl load-module module-simple-protocol-tcp rate=48000 format=s16le channels=2  record=true port=8000

Dann installieren wir auf dem Android dieses APK: PulseDroid

Wir starten den PulseDroid auf dem Androidgerät und tragen die LAN IP des Linuxrechners mit dem Port 8000 ein. Auf Start klicken und schon rauscht es. Das liegt daran, daß jetzt der „Default“ Ton des Linuxrechners übertragen wird, was das Mikro sein dürfte. Im PulseaudioMixer stellt man jetzt einfach die Quelle des Tons so ein, wie man das braucht und schon hört man es auf dem Android.

Wer direkt etwas anderes streamen will, der kann auch direkt die Quelle angeben:

pactl load-module module-simple-protocol-tcp rate=48000 format=s16le channels=2  record=true port=8000 source=pa quell device>

Schreibe einen Kommentar