Alptraum: IOT – Der Wahnsinn gewinnt an Fahrt

Schon erschreckend wie süchtig die Industrie und das gemeine Fußvolk nach vernetzten Haushalten sind. Nach dem Smartphone, das Smarthome und wenn es so kommt, dann dürften am Ende auch 90% aller Smarthomes wegen Exploits abgerissen werden.

Es gibt aber eine Branche in Deutschland, die dem Wahnsinn ein Ende setzen könnte: Versicherer

Ok, noch setzen auch Versicherer darauf, da Ihnen die IOT Geräte mehr über Ihre Kunden und deren Gewohnheiten ( z.b. die Bude abzufackeln ) erzählen werden, als die Kunden selbst. Aber es braucht keinen Sheldon Cooper um zu erkennen, daß da ein Haftungsdamoklesschwert über den Versicherern schwebt, daß es in sich hat.

Da ja schon die ersten Kühlschränke zu Spamschleudern wurden, kann es bis zum DDOS nicht mehr lange dauern. Da mit einem DDOS auch wichtige Server lahmgelegt werden könnten, besteht die Möglichkeit, daß der Halter für den angerichteten Schaden haftbar gemacht wird. Jetzt raten Sie mal welche Versicherung für Schäden durch Gegenstände eines Haushalts zuständig ist. Es sind genau die gleichen, welche die Geräte wollten 🙂

Wenn die Schäden durch die schlampige Security … ähm … die nicht vorhandene Security natürlich.. erstmal die vermeintlichen kurzfristigen Gewinne aufgefressen haben, wird es zu spät sein, weil dann alle Geräte am Markt den Smartblödsinn mitmachen.

Da der DurchschnittsIQ der Menschheit irgendwo bei 0 liegt, ist jetzt schon klar, wie die IOT Sache ausgehen wird,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.