QMMP mit gnadenlos dummen Fehler

Mein Lieblingsaudioplayer…oh nein.. schon wieder.. ūüôā das ist wirklich Zufall ūüėÄ Also mein Lieblingsplayer QMMP hat einen kleinen Logikbug: Wer wartet in einer Endlosschleife auf sich selbst ūüôā

Gute CMD Befehle

QMMP bietet eine Menge von Optionen zur Steuerung von laufenden QMMP Instanzen an:

Optionen:
--------
-e, --enqueue Wiedergabeliste nicht löschen
-p, --play Aktuelles Lied abspielen
-u, --pause Aktuelles Lied pausieren
-t, --play-pause Wiedergabe pausieren oder fortsetzen
-s, --stop Aktuelles Lied stoppen
-j, --jump-to-file ‚ÄěSpringe zu Titel‚Äú-Dialog anzeigen
-q, --quit Anwendung beenden
--volume <0..100> Lautstärke der Wiedergabe einstellen (Beispiel: qmmp --volume 20)
--toggle-mute Lautst√§rke stumm schalten/zur√ľckstellen
--next Nächsten Titel in Wiedergabeliste abspielen
--previous Vorherigen Titel in Wiedergabeliste abspielen
--toggle-visibility Anwendung ein-/ausblenden
--show-mw Hauptfenster anzeigen
--add-file ‚ÄěDatei hinzuf√ľgen‚Äú-Dialog anzeigen
--add-dir ‚ÄěVerzeichnis hinzuf√ľgen‚Äú-Dialog anzeigen
--volume-inc Lautst√§rke F√ľnfer-Schritt erh√∂hen
--volume-dec Lautst√§rke in F√ľnfer-Schritt verringern
--pl-help Befehle zum Steuern der Wiedergabeliste anzeigen
--seek <time> Zu Position im derzeitigen Titel spulen
--seek-fwd <time> Vorwärts spulen
--seek-bwd <time> R√ľckw√§rts spulen
--status Wiedergabestatus ausgeben
--nowplaying <fmt> Namen des Titels formatiert ausgeben (Beispiel: qmmp --nowplaying "%t - %a")
--nowplaying-syntax Syntax von --nowplaying ausgeben
--no-start Die Anwendung nicht starten
--help Zeigt diesen Hilfetext an
--version Gibt die Versionsnummer aus

Einer davon ist „-q“, womit QMMP beendet werden sollte. Tut es auch, aber nur, wenn es auch l√§uft. Wenn es nicht l√§uft, dann wartet das gestartete QMMP und wartet bis zum Sanktnimmerleinstag auf einen anderen QMMP Prozess. Der kommt nat√ľrlich nicht. Also beendet sich das nichts tuende QMMP nicht mehr.

Bugreport ist erstellt worden ūüėÄ

#!/bin/bash 

RC=`ps auxf | grep -v grep | grep -c qmmp`
if [ $RC -gt 0]; then
       qmmp -q
fi

Kleines Script um das Problem zu vermeiden.

Nemo und die QMMP-Playlistfunktion

Ihr wollt Euch m√∂glicherweise diese Action unten zu Eurem Nemo-Dateibrowser hinzuf√ľgen:

Location: ~/.local/share/nemo/actions/addmp3toqueue.nemo_action

[Nemo Action]
Name=Add to QMMP-Playlist
Comment=QMMP Playlistadder

Exec=<addmp3toqueue.sh %F>

Icon-Name=soundconverter

Selection=Any
Separator=;

Extensions=oga;mp3;acc;m4a

Fr√ľher gabs die Funktion direkt, wenn man QMMP hatte, aber seit einigen Versionen ist die reine Hinzuf√ľgen von Files zur Playliste in das „mit einem anderen Programm √∂ffnen“ Men√ľ gewechselt, was bei mehr als einem File zum Problem werden d√ľrfte. Mit der Action ist das jetzt allerdings wieder m√∂glich.

Hier noch das Shellscript dazu :

Location: ~/.local/share/nemo/actions/addmp3toqueue.sh

#!/bin/bash

IN=$*

IFS=";" read -ra FILES <<< "$IN"
for i in "${FILES[@]}"; do
      qmmp --enqueue "$i" 
done

Falls WordPress da wieder so komische Striche daraus machen sollte, es ist 2x ein einfacher Bindestrich.

\o/ Liebe Gr√ľ√üe an unsere mexikanischen Linuxfreunde ! Ich wei√ü, da√ü Ihr mich als Quelle verlinked \o/
\o/ Saludos a nuestros amigos mexicanos de Linux! Sé que me vinculaste como una fuente. \o/

QMMP & MP3 & Fedora 24

Na, auf Fedora 24 aktualisiert und der MP3 Sound ist weg ?

Kein Problem. Alles was wir brauchen sind Nerven aus Stahl und eine Rootkonsole ūüėÄ

Zunächst mal ladet Ihr Euch alle Pakete zu Eurer Prozessorversion von dieser Seite runter :

http://koji.fedoraproject.org/koji/buildinfo?buildID=710733

Debug und Infomodule braucht man nicht und Ja, das sind die Pakete f√ľr Fedora 23.. das macht nichts.

Dann ladet Ihr die alten QMMP Packs von RPMFusion runter, die beim Update gelöscht wurden:

http://download1.rpmfusion.org/free/fedora/releases/23/Everything/x86_64/os/Packages/q/


dnf erase qmmp*

cd ~/Downloads
rpm -i -nodeps qmmp*

VORHER pr√ľfen, ob auch nur die RPMs in dem Verzeichnis sind, die man installieren will, ansonsten installiert rpm n√§mlich alles durcheinander.

Das wars schon. MP3 Wiedergabe geht wieder.

FLAC auf Linux abspielen

Free Lossless Audio Codec, kurz Flac, ist ein verlustloses Dateiformat, was man auch daran sieht, da√ü die Dateien echt gro√ü sind, z.B. 31 MB f√ľr diesen Song unten. Das MP3 mit 320kbit Encoding ist nur 1/3 so gro√ü.

Wer Nautilius als Filemanager hat und seine Musik mit QMMP wiedergibt, der hat es wirklich einfach Flac abzuspielen. Dazu mu√ü man QMMP nur im Nautilus als Defaultanwendung f√ľr Flac angeben:

Eigenschaftenmen√ľ der FLAC Datei

Eigenschaftenmen√ľ der FLAC Datei

Rhythembox kann zwar auch Flac, aber das ist kein Programm, da√ü man zum H√∂ren von Musik nebenbei laufen lassen will. Das kompaktere QMMP als AMP Ersatz ist da nat√ľrlich besser geeignet, zumal es auch lizenzbehaftete Musikdateien abspielt.

Wer Flac kodieren will, braucht nat√ľrlich erstmal ein Rohdatenfile in dem die Daten verlustlos vom Musiktr√§ger kommt. Es macht z.b. keinen Sinn, ein 128 kbit mp3 in Flac umzuwandeln, dadurch wird es nicht besser, nur gr√∂√üer ūüėČ hat man sowas, kann man ffmpeg einsetzen, der dann Dank Encoder Flake, ein Flac File erzeugen kann.

Beispiel:

ffmpeg -i ‚/home/marius/Boston – More Than A Feeling – 320k VENYL.mp3‘ -c:a flac ‚/home/marius/Boston – More Than A Feeling – 320k VENYL.flac‘

Wie man am Beispiel sieht, habe ich zu Testzwecken das Flac aus einem MP3 erzeugt, es können aber dank FFmpeg so ziemlich alle Format verwendet werden, die es gibt. Die durchschnittliche Kompressionrate von Flac liegt bei 1,8x zum Original.

FFMpeg kann viele verscheidene verlustlose Codecs benutzen:

 D..... = Decoding supported
 .E.... = Encoding supported
 ..V... = Video codec
 ..A... = Audio codec
 ..S... = Subtitle codec
 ...I.. = Intra frame-only codec
 ....L. = Lossy compression
 .....S = Lossless compression
 D.VI.S cllc                 Canopus Lossless Codec
 D.VI.S lagarith             Lagarith lossless
 .EVI.S ljpeg                Lossless JPEG
 D.VI.S mszh                 LCL (LossLess Codec Library) MSZH
 D.VI.S vble                 VBLE Lossless Codec
 D.V..S zerocodec            ZeroCodec Lossless Video
 DEVI.S zlib                 LCL (LossLess Codec Library) ZLIB
 DEA..S alac                 ALAC (Apple Lossless Audio Codec)
 DEA..S flac                 FLAC (Free Lossless Audio Codec)
 D.A..S mlp                  MLP (Meridian Lossless Packing)
 D.A..S mp4als               MPEG-4 Audio Lossless Coding (ALS) (decoders: als )
 D.A..S ralf                 RealAudio Lossless
 .EA... sonicls              Sonic lossless
 D.A..S tak                  TAK (Tom's lossless Audio Kompressor)
 D.A..S wmalossless          Windows Media Audio Lossless

F√ľr das Kodieren von Audiodaten kommen also¬† „ALAC“,“FLAC“ und „Sonicls“ infrage.

Obige Liste bekommt man so : ¬†ffmpeg -codecs | grep -i -E „(lossless|=)“

Kleine Randnotiz: Marianne war, Zitat: „Das sch√∂nste M√§dchen, das ich (als Junge) je gesehen hatte.“ so Komponist & Texter Tom Scholz, der das Lied in seiner Garage aufgenommen hatte. Mary Jane dagegen, Gegenstand der Beatle Songs, war ein Pseudonym f√ľr Drogen aller Art. Die Band Boston wurde mit dem Lied auf einen Schlag weltber√ľhmt und das Album war jahrelang ein Bestseller in den L√§den, mit √ľber 17 Millionen verkauften Alben, allein in den USA. Der Gag, Tom Scholz hat am MIT die Polaroid Technik entwickelt und mit der Kohle seine Musikaustattung gekauft. Vom Foto-Chemie Studenten zum Musiker, alle Achtung.

 

YUM: Abhängigkeitsprobleme lösen

Es kann vorkommen, da√ü einzelne Abh√§ngigkeiten bei einem Update √ľber mehrere Repositories nicht aufgel√∂st werden k√∂nnen. Z.b. weil im Fedora Hauptrepo eine neuere Version des Pakets verteilt werden soll, wie in den anderen Repos referenziert werden. Oder anders ausgedr√ľckt, jemand hat sein Update noch nicht fertig und hinkt hinterher.

Am Beispiel des j√ľngsten QMMP Updates, m√∂chte ich das mal verdeutlichen :

---> Paket qmmp.x86_64 0:0.7.4-1.fc20 markiert, um aktualisiert zu werden
 --> Abh√§ngigkeit qmmp(x86-64) = 0.7.4 wird f√ľr Paket qmmp-plugins-freeworld-0.7.4-1.fc20.x86_64 verarbeitet
 --> Abhängigkeitsauflösung beendet
 --> Transaktionspr√ľfung wird ausgef√ľhrt
 ---> Paket qmmp.x86_64 0:0.7.4-1.fc20 markiert, um aktualisiert zu werden
 --> Abh√§ngigkeit qmmp(x86-64) = 0.7.4 wird f√ľr Paket qmmp-plugins-freeworld-0.7.4-1.fc20.x86_64 verarbeitet
 --> Abhängigkeitsauflösung beendet
 Fehler: Paket: qmmp-plugins-freeworld-0.7.4-1.fc20.x86_64 (@rpmfusion-free-updates)
 Benötigt: qmmp(x86-64) = 0.7.4
 Entfernen: qmmp-0.7.4-1.fc20.x86_64 (@updates)
 qmmp(x86-64) = 0.7.4-1.fc20
 Aktualisiert durch: qmmp-0.7.7-1.fc20.1.x86_64 (updates)
 qmmp(x86-64) = 0.7.7-1.fc20.1
 Verf√ľgbar: qmmp-0.7.2-1.fc20.x86_64 (fedora)
 qmmp(x86-64) = 0.7.2-1.fc20
 Sie können versuchen, mit --skip-broken das Problem zu umgehen.
 Sie könnten Folgendes versuchen: rpm -Va --nofiles --nodigest

Was steht da jetzt wirklich ?

QMMP soll von 0.7.4 auf 0.7.7 aktualisiert werden,
ABER das qmmp-plugins-freeworld-0.7.4-1 Paket braucht 0.7.4-1 und nicht 0.7.7 .

Den Vorschlag SKIP BROKEN kann man einfach vergessen. Der Zustand kommt öfter vor,
deswegen hier gleich mal die Lösung:

 #  vi /etc/yum.conf

Ans Ende der Main-Sektion schreibt man nun einfach „exclude=qmmp*“ .

Das könnte dann so aussehen :

[main]
cachedir=/var/cache/yum/$basearch/$releasever
keepcache=0
debuglevel=2
logfile=/var/log/yum.log
exactarch=1
obsoletes=1
gpgcheck=1
plugins=1
installonly_limit=3
exclude=qmmp*

#  This is the default, if you make this bigger yum won't see if the metadata

Ein „yum update“ wird jetzt durchlaufen. In einer Woche k√∂nnen wir dann mal nachsehen, ob das qmmp-plugins-freeworld Paket auf Stand ist.