Flatpak ist */()$§*#D3§$

Ich fand ja FlatPak schon im letzten Artikel nicht so prall, wegen der ganzen Platzverschwendung, aber das hier topt es grade :

[marius ~]$ /usr/bin/flatpak info "com.belledonnecommunications.linphone/x86_64/4.1.1"
Ref: app/com.belledonnecommunications.linphone/x86_64/4.1.1
ID: com.belledonnecommunications.linphone
Arch: x86_64
Branch: 4.1.1
Origin: com.belledonnecommunications.linphone-1-origin
Commit: bae79f29ce390b6b28254cba0ae63f1bbb8d9a30f50acce422ce5ef1f1839441
Location: /home/marius/.local/share/flatpak/app/com.belledonnecommunications.linphone/x86_64/4.1.1/bae79f29ce390b6b28254cba0ae63f1bbb8d9a30f50acce422ce5ef1f1839441
Installed size: 315,4 MB
Runtime: org.freedesktop.Platform/x86_64/1.6
[marius ~]$ /usr/bin/flatpak update "com.belledonnecommunications.linphone/x86_64/4.1.1"
Looking for updates...
Fehler: com.belledonnecommunications.linphone/x86_64/4.1.1 not installed
[marius ~]$ /usr/bin/flatpak update app/com.belledonnecommunications.linphone/x86_64/4.1.1
Looking for updates...
Fehler: app/com.belledonnecommunications.linphone/x86_64/4.1.1 not installed

Also, mit der original REF, die die INFO Anweisung ausgibt ODER die auch LIST ausgibt, behauptet Flatpak, die Anwendung wäre nicht installiert. Lustigerweise will er die Starten, was übrigens nicht geht, weil die NVIDIA Treiber aktualisiert worden sind und nun die von Flatpak installierten Treiber zu den Treibern nicht mehr passen:

Installiert ist 384.90 , aber Flatpak hat noch 375 im Einsatz :

[marius]$ flatpak list
Ref Options 
com.belledonnecommunications.linphone/x86_64/4.1.1 user,current
org.freedesktop.Platform.GL.nvidia-375-66/i386/1.4 user,runtime
org.freedesktop.Platform.GL.nvidia-375-66/x86_64/1.4 user,runtime
org.freedesktop.Platform/x86_64/1.6 user,runtime

Das Ende von Lied: LinPhone startet nicht mehr 😀 Natürlich updated flatpak auch nichts, wenn man nur „update“ eingibt, was alles aktualisiert laut Manpage, aber es gibt wohl kein Update dafür 😀

Fazit: Tolle Idee son System im System 😀

Aufruf: Nieder mit den Flatpaks und Snappys dieser Welt. Es lebe DNF ! 😉

PS: Zu DNF kommen wir morgen nochmal 😀

Update: Annahme verweigert

Der Red Hat Bugbetreuer hat die Meldung, daß die installierten Flatpakapps nicht gefunden werden, wenn man sie namentlich angibt, als „Kein Bug“/“Kein Supportforum“ abgetan. Also entweder der weiß mehr als wir zu dem Thema, oder er hat leider keine Vorstellung davon, was ein Bug in Flatpak sein könnte 🙂

Mal sehen was per Github vom Projektmaintainer kommt :  https://github.com/flatpak/flatpak/issues/1139

5 thoughts on “Flatpak ist */()$§*#D3§$

  1. DNF ist eigentlich das einzige, was ich unter jedem anderen System vermisse – wegen des „history“-Befehls und der selektiven Rollbacks. So was Ähnliches kann eigentlich sonst nur NixOS.

  2. Hab einmal versucht eine Flatpack zu benutzen. Die GNOME Runtime die man mir da aufdrücken wollte war mehrere 100 MB groß. Ein Witz.

    Appimages sind mir da viel sympathischer.

  3. Du hast Linphone per-user installiert, was daran zu erkennen ist, dass die Applikation unter $HOME/.local/share/flatpak/ installiert ist und dass die Ausgabe von flatpak list –show-details unter den Optionen user angibt.

    Wenn du die Applikation aktualisieren möchtest, musst du die Option –user verwenden:

    flatpak –user update com.belledonnecommunications.linphone

    • Ich habe das mal befolgt und ausgeweitet:

      flatpak –user update

      findet dann immerhin Updates von Gnome. Aber wieso muß ich angeben, daß ich user bin ? Ich war doch auch user, als ich es installiert habe UND !vorallem! „LIST“ und „INFO“ finden es auch ohne !?

      Das ist verwirrend. Ich könnte ja verstehen, wenn ich es im System installiert hätte, daß ich root sein müßte, aber so ? Ich vermute mal, es liegt daran, daß –user auch bei der Installation nötig war.

      Verwirrend, wo man doch User ist….

      • Ein Blick in die Dokumentation von Flatpak sollte die Verwirrung auflösen. flatpak update aktualisiert standardmäßig nur Applikationen, die systemweit installiert wurden. Sollen Applikationen, die für einen Benutzer installiert wurden, aktualisiert werden, muss die Option −−user angegeben werden.

        flatpak list listet standardmäßig sowohl systemweite als auch pro-Benutzer-Installationen auf. flatpak info NAME fragt ebenfalls beide Installationsarten ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.