Android: Firefox übermittelt jede Tasteneingabe

Mein neuestes Projekt, die mobile Sicherheit von Handies ergründen, hat schon seinen ersten Treffer geliefert.

Zu meinem Erstaunen übertrug Firefox jede Tastatureingabe bei der Eingabe einer URL an einen dubiosen Server ohne Namen. Wie sich rausstellte, werden dadurch die Suchvorschläge erzeugt, auch wenn man URLs eintippt.

Das ist natürlich grade bei privaten Domains oder Urls mit Parametern ein Problem, weil irgendein Server das natürlich zusammensetzen kann. Ein eigenes Suchfeld, wie beim Desktopbrowser wäre die Lösung, aber da brauchen wir nicht drauf hoffen. Mir ist natürlich auch klar, daß der Platz auf einem Handy Display begrenzt ist, aber schön wärs, wenn der Datenschutz zuerst käme, man es also einschalten müßte.

Wer das nicht will, kann das in den Einstellungen zu Suchmaschinen abschalten.

6 thoughts on “Android: Firefox übermittelt jede Tasteneingabe

  1. Pingback: Android: FireFox und das WiFi-Tickling – Marius's Welt

  2. Soweit ich mich entsinnen kann ist dieses Feature standardmäßig ausgeschaltet. Es kommt bei den ersten Eingaben in der Adressleiste eine Abfrage, ob man Suchvorschläge haben möchte. Das muss der User explizit bestätigen.

  3. Pingback: Android: FireFox und das WiFi-Tickling – Marius's Welt

Schreibe einen Kommentar