Escapesequenzen im /etc/issue

Desktopuser kennen das weniger, aber wer sich per Monitorkonsole auf einem Linuxsystem einloggt, der bekommt eine Anzeige, welches OS grade läuft und welcher Kernel aktiv ist.

Das Template dazu heißt  „/etc/issue“ . Es könnte so aussehen:

\S
Kernel \r on an \m (\l)

Aber was heißen die ganzen Platzhalter und welche gibt es überhaupt :

\b  Serialspeed des Terminals ( Bitrate )
\d Datum
\e  Leerzeile
\l    Konsolendevice (tty)
\m Architektur des Prozessors
\n  Servername
\o  (none) ???
\r   Kernelversion
\s   OS ( Linux )
\t aktuelle Uhrzeit
\u  Anzahl der CPUs
\v Buildinfo des Kernels
\O Domain in der sich der Computer befindet
\S OS ID String
\U Anzahl der eingeloggten Benutzer

Alles was man jetzt machen muß, ist die gewünschten Platzhalter mit einem verbindlichen Text, oder auch ohne Text, in die /etc/issue zu schreiben. Das wars.

Schreibe einen Kommentar