Erstmals eine (fast) fehlerfreie Scammeremail

                                                             Datum: 02.11.2016

Guten Tag .......

aufgrund Aufgrund der steigenden Terrorgefahren und erhöhten Betrugsversuchen, 
hat Volksbanken Raiffeisenbanken die „Kenn deinen Kunden“ Strategie eingeführt. 
In regelmäßigen Abständen werden ihre persönlichen Daten erneut abgefragt um 
auf diesem Wege sicher zustellen, das Sie der rechtmäßige Eigentümer des 
Kundenkontos sind.

Über den unten angezeigt Button gelangen sie direkt zur erneuten Eingabe Ihrer
persönlichen Daten,Bitte achten Sie auf die korrekte Schreibweise und die 
Vollständigkeit Ihrer Daten. Sollten die angegebenen Daten nicht mit den bei 
uns hinterlegten übereinstimmen, sind wir dazu verpflichtet ihr Konto bis 
zur Verifikation ihrer Person über den Postweg zu sperren.

Weiter zur Bestätigung

Vielen Dank für Ihr Verständnis in dieser Angelegenheit.

Dies ist eine automatisch versendete Nachricht.

Bitte antworten Sie nicht auf dieses Schreiben, da die Adresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet ist.

Auf den ersten Blick nicht schlecht 🙂 Wenn da nicht der unsachgemäße Einsatz eines „,“ wäre und ein „s“ statt „ß“ benutzt würde, man könnte glauben es wäre von einem Deutschen geschrieben.  Der Witz schlecht hin ist natürlich der Hinweis auf die korrekte Schreibweise 😀 Ja, Jungs, genau das moniere ich ja auch immer wieder 😀  In Grammatik haben Sie auch wieder nicht aufgepaßt:  Anreden immer groß Leute!

Die üblichen Checks greifen hier natürlich auch wieder:

Keine Anrede, außer der Emailadresse .. macht keine Bank.
Server steht irgendwo im Ausland, auch unwahrscheinlich.
Und natürlich wird genau das hier keine Bank per Email machen,
wenn doch ist das ein Grund die Bank zu wechseln !

Also wie immer: Ab in die digitale Mülltonne damit !

Schreibe einen Kommentar