Pinephone: Phosh und Pipewireupdates

Moin,

endlich mal wieder News vom Pinephone für Fedora, auch wenn es nur kleine News sind.

Pinephone: Phosh und Pipewireupdates

Mit dem neuesten Phoshupdate 0.13.0-1 geht auch endlich das Taschenlampenicon im Phosh Panel, da wo man WLAN Bluetooth usw ein- und ausschaltet. Eine Funktion, die so trivial war, daß ein 5 Zeiler in Bash die Sache genauso gut erledigen konnte. Es hat ja gefühlt nur ein Jahr gedauert, bis jemand endlich den Platzhaltercode durch die echte Funktion ersetzt hat. Weil ich mich sonst zu sehr aufrege, kommen wir zu einem anderen Thema des Pinephones:

Pipewire 0.33.3

Das Pipewireupdate von 0.33.2 auf 0.33.3 hat es leider in sich, denn danach geht erstmal kein Sound mehr und der übliche Reboot machts nur noch schlimmer. Ich kann jedem nur raten, dies Update nicht einzuspielen. Wenn Ihr es schon drauf habt, dann macht das Downgrade auf 0.33.2 : dnf downgrade pipewire*0.33.2*

Der Befehl funktioniert z.B. im DNF Cache -> /var/cache/dnf/rawhide-???????????/packages , sofern man die Cachefunktion im DNF aktiviert hat -> /etc/dnf/dnf.conf .

Alternativ muß man sich die RPM Files vom Koji Repo ziehen:

https://koji.fedoraproject.org/koji/packageinfo?packageID=24555

Die Notlösungen, auf andere Profile umzustellen, damit es wenigstens noch klingelt, kann ich nicht empfehlen. Das ist sehr unzuverlässig und auch definitiv keine gute Lösung.

(Schon aufgefallen? Unsere 3 Schlagworte fangen alle mit P an .. Pinephone, Pipewire und Phosh … 😉 )

Pinephone: Phosh jetzt mit Auto-Screenrotation

Ich hatte ja vor einigen Wochen einen Screenrotate für Phosh vorgestellt, der ist jetzt nicht mehr nötig:

Pinephone: Phosh jetzt mit Auto-Screenrotation

Phosh 0.10.1 für Fedora fixed das Auto-Screenrotationproblem: Es war keine vorhanden 😉

Guido Günther hat heute das neue 0.10.1 Release von Phosh rausgegeben und wir haben es bereits auf dem Pinephone Build von Fedora drauf \o/Ich habe es zwar direkt über Koji installieren müssen, weil die Spiegelserver von Fedora es noch nicht haben, aber spätestens morgen ist das im regulären Update enthalten.

Natürlich wird damit mein Beitrag zur Problemlösung überflüssig 🙁 Aber hey, das war eh klar. Zum Abschalten müßt Ihr nur das Desktopfile aus ~/.config/autostart/ entfernen:

mv ~/.config/autostart/*rotate*desktop ~/

und beim nächsten Phosh Start ist mein kleiner Workaround deaktiviert.

Pinephone: automatische Screenrotation einschalten

 

Fedora: Phosh auf Deutsch umstellen

Hallo Linuxphone-Fans,

das neueste Fedora Image fürs Pinephone hat einen dummer Fehler, den können wir aber leicht beheben.

Fedora: Phosh auf Deutsch umstellen

Wer das Fedora Baseimage vom 31.1. eingespielt hat, damit auch er oder sie endlich telefonieren können, der wird feststellen, daß der Desktop in Englisch verbleibt, auch wenn man die Sprache ändert. Das ist ein kleiner Fehler im Systemd-Servicefile:

Wir ändern /usr/lib/systemd/system/phosh.service  :

Environment=LANG=C.UTF-8

in

#Environment=LANG=C.UTF-8

Speichern ab und laden die Datei mit „systemctl daemon-reload‘“ neu. Wer will kann auch einen gleichnamigen Userservice bauen, der die Änderung hat. Eure Entscheidung. Jetzt noch Phosh mit „systemctl restart phosh“ neu gestartet und der Desktop ist komplett in Deutsch, die Einstellungen sind Deutsch, so wie das sein sollte 😉

Eigentlich ist der Desktop dann in jeder ausgewählten Sprache, so wie man das erwarten könnte. Bugreport ist raus.