Pinephone: Daily Driver – Tag 1

Hallo Linuxphone Fans,

heute ein Bericht zu Neuerungen am Pinephone und die Antwort auf die Frage „Wie wars damit im Meeting zu sitzen“ 🙂

Pinephone: Daily Driver – Tag 1

Zunächst, es gibt jetzt Gnome 40 BETA für Pinephone, aber leider stützt seitdem die gnome-session häufiger ab. Ich kann das Update nicht empfehlen. Leider hängt da eine Menge an anderen Programmen dran, weshalb dies (Nicht)Update dann sehr viele andere Updates verhindert. Wenn es Euch hilft: Es stürzt zwar ab und zu ab, aber das ist nicht sooo dramatisch oft.

Die Gnome Session 40 Beta hat auch einen Vorteil, denn die 2 Min. Timeouts beim Runterfahren oder Rebooten sind weg, Jetzt hängts nur noch am Ende beim Reboot oder Shutdown Target 😀

Mit dem nächsten Systemd Update wird jetzt systemd-oomd auf dem Pinephone nicht mehr ausgeführt, weil „tada“ .. mangelnde Unterstützung 🙂 Brauchen tun wir den zur Zeit eh nicht, weil 3 GB RAM schon ganz ordentlich sind, bei den bisschen Apps die da zum Einsatz kommen.

Megapixels kommt

Megapixels ist in einer neuen Version erschienen und stützt/friert jetzt beim Foto speichern nicht mehr ab/ein. Außerdem hat Martijn Braam ein Farbkorrekturprofil hinzugefügt, so daß wieder Farbe in die Bilder reinkommt. Leider funktioniert das in der Vorschau nicht live. Da man es nicht eh nicht beeinflussen kann, spielt das auch keine Rolle. Außerdem ist der Kamerawechsel jetzt stabil möglich. Das gilt auch für die ISO und Shutter(Belichtung) Einstellungen, die zwar immer noch umständlich und zu klein, aber dafür wenigsten ohne Absturz nutzbar sind.

Megapixels hat jetzt einen eingebauten QR Scanner, der sogar funktioniert, wenn man ein Pinephone mit funktionierendem Autofocus hat, was, laut Martijn Braam, nicht jedes Pinephone hat. Die Ursache ist unbekannt, wie so vieles was diesen verbauten Chip betrifft 😉  der QR Code Scanner zeigt bislang den Inhalt nur in Megapixels ab. Ich habe mal vorsichtig angefragt, was denn eigentlich passieren sollte 😉

Als Appetitthäppchen habe ich da mal was für Euch:

22:30 Uhr – Darktable WB Korrektur – Krita mit Iain’s Denoise entrauscht

Wir hatten heute Nebel – Krita Farbsättigung – Entrauscht mit Iain’s big Denoise

22:15 Uhr Entrauscht mit Krita Iain’s big Denoise ( G’mic )

Verglichen mit einem Chip von 2010 ist das „gar nicht mal so übel“ meinte Martijn 😀

Umwerfende Bilder werden wir aber vermutlich mit dem Pinephone nie sehen werden 😉

Pinephone als Daily Driver – Tag 1

Kommen wir zur spannenden Frage, wie wars denn so tagsüber mit dem Pinephone als Begleiter?

Tja, Warm 🙂 also man merkt es in der Tasche, wenn es was getan hatte. Positiv überrascht war ich, daß Gesprächspartner nicht gemerkt haben, daß sich das Telefon gewechselt habe. Das Mikro ist auch passend laut und super im Freisprechen im Auto. Das war allerdings schon alles positive des Tages.

Phosh ist wegen Gnome-Session bei der Vorführung abgesemmelt. Naja, gnome-session riss es mit, als es den Abgang machte. Dafür war es dann sehr schnell wieder da. Für 4 h Einsatz sind 50% Akkuladung drauf gegangen, da der Leerlauf bei 1.3 – 1.5 W liegt. Das ist für ein Telefon absolutes Nogo. Da werden noch viele Devs jahre mit verbringen, bis der Linux Kernel weiß, was Energiesparend ist.

Ein Anruf schaffte es nicht zur Annahme durch den Lockscreen, vermutlich weil ein Mediaplayer Musik spielte. oh, ich habe mich übrigens geirrt, es gibt doch noch etwas positives: Die Medienkontrolle im Lockscreen funktioniert, was sehr praktisch beim Autofahren ist, da man es damit blind bedienen kann: blindes Verklicken tut niemandem weh.

Für Nachts durfte dann Android wieder dran. Mal sehen wie der nächste Testtag wird.

 

Pinephone: Megapixels mit harten Macken

Moin Ihr Linuxphonies,

Megapixels ist mal wieder Ursache von Problemen, wobei das auch am Kernel liegen könnte.

Pinephone: Megapixels mit harten Macken

Gestern habe ich Megapixels das erste mal seit November ein Bild der Frontkamera entlocken können. Ok, nur 4 ms aber ich habe mich gesehen! Ich schwörs 😉

Nach den 4 ms war allerdings nichts mehr, wie es war, denn das System ist hart gecrasht, daß es sich gleich ohne Kernel-Panik neugestartet hat. Das ist das worst-of-the-worst Szenario, weil man keine Chance hat, auch nur den Hauch einer Spur des Fehlers zu finden. Leider kommt das auch 2021 noch im Linuxkernel vor.

Nach Meinung einiger Mitglieder der SIG Mobility bei Fedora, das sind die, die an der Pinephoneumsetzung arbeiten und Ihre Freizeit für uns opfern, liegt es aber am Kernel 5.11, Ihr habt richtig gelesen, 5.11 auf dem Pinephone, nicht 3.11 wie bei Google 😉  Megapixels hätte wohl bis vor dem Kernelupdate Zitat „auch die Frontkamera gut nutzen können“. Hat bei mir nicht geklappt. So ist das halt, wenn viele unabhängige Leute daran arbeiten, da ist es schwer sich sauber abzusprechen.

Zur Zeit bekomme ich zwar ein Bild angezeigt von Megapixels, aber sobald man auf die Aufnahmetaste drücken, ist es halt vorbei. Das traurige, es hat schon mal geklappt 🙁  Ich bin aber ziemlich sicher, daß das noch dies Jahr etwas brauchbares wird 🙂