merkwürdiger Bug: Fenster springen auf und ab

„Stell Dir vor, Du kommst zu Deinem Desktop und die Fenster springen rum!“ Gibts nicht? Virus!? Root-Kit!? Tja, das werden wir dann mal lüften müssen.

Die Beschreibung

Wir haben Fedora 29 , Gnome-Shell 3.32 und als Programme Firefox & den SimpleScreenRecorder laufen.

Nach ca. 8 Stunden mehr oder minder Dauerbetrieb sprangen die beiden Fenster immer gleichzeitig zwei Pixel rauf und wieder runter. So sah es zumindest aus, in Wirklichkeit sprang das ganze Display als Geflacker rauf und runter. Hat man aber erst beim extrem genauen hinsehen bemerkt, weil der Hintergrund monochromatisch und dunkel war.

Ursache

„Thermale Überhitzung durch 8 Stunden Dauerencoden.“

Merke, wer mit einem Tablet Tutorials aufnimmt, sollte ab und zu eine Pause machen. Oder wenigsten mal auf Energiesparmodus schalten, damit die CPU eine Chance hat abzukühlen. Wieso da die Lüfter nicht stärker liefen, bleibt ein Rätsel.

Neuer Kernel, neues Glück?

Wer kennt diesen Mann ?

Die Polizei und dieser ältere Herr brauchen Eure Hilfe :

(Bild vom Polizeiserver entfernt worden Stand: 16:00 ) 

Der Herr sucht seine Identität, da er diese vergessen hat. Das kann übrigens jedem von Euch jederzeit auch passieren, da es nur eine winzige abgestorbene Nervenzelle braucht, um ein ganzes Jahrhundert zuvergessen. Als wenn die Rootnode durch einen Bad Sektor in einem Filesystem gelöscht wird, dann ist zwar noch alles auf der Festplatte drauf, aber man findet es nicht mehr. Genauso geht es dem Herren auch grade.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Gunnar Wortmann
Telefon: 0231/132-1028
https://dortmund.polizei.nrw

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3705978