Flatpaks als Platzfresser

Falls sich jemand gefragt hat, warum ich so ungern Flatpaks einsetze:

org.gnome.Fractal permissions:
    ipc      network              fallback-x11      pulseaudio      wayland      x11
    dri      dbus access [1]

    [1] org.freedesktop.Notifications, org.freedesktop.secrets


        ID                                                Zweig          Op        Remote         Download
 1. [✓] org.freedesktop.Platform.GL.default               20.08          i         flathub         95,3 MB / 95,9 MB
 2. [✓] org.freedesktop.Platform.GL.nvidia-460-39         1.4            i         flathub        133,2 MB / 133,3 MB
 3. [✓] org.freedesktop.Platform.ffmpeg-full              20.08          i         flathub          3,9 MB / 4,1 MB
 4. [✓] org.freedesktop.Platform.openh264                 2.0            i         flathub          1,5 MB / 1,5 MB
 5. [✓] org.gnome.Fractal.Locale                          stable         i         flathub         13,4 kB / 233,8 kB
 6. [✓] org.gnome.Platform.Locale                         3.38           i         flathub         23,8 MB / 326,1 MB
 7. [✓] org.gnome.Platform                                3.38           i         flathub        292,9 MB / 344,0 MB
 8. [✓] org.gnome.Fractal                                 stable         i         flathub          3,5 MB / 3,6 MB

Installation complete.

Das sind 3,5 MB für die Anwendung, und 570 MB für die Abhängigkeiten. Also wenn man jetzt nicht GBweise Flatpaks einsetzt ist das Verhältnis so richtig fürn Arsch. Aufm Pine waren das ungelogen sogar 1GB an Abhängigkeiten.

Und das ist nur ein Grund wieso 😉

2 thoughts on “Flatpaks als Platzfresser

  1. Und dabei bleibt es ja nicht. Wenn diese Abhängigkeiten einfach nur von mehreren Anwendungen genutzt werden würden, wäre es ja fast schon OK. Aber unter Umständen braucht jede Anwendung eine unterschiedliche Version der Abhängigkeit, sodass man am Ende 3 oder mehr verschiedene Versionen der selben Desktop-Runtimes installiert hat. Aber egal, Speicher kost ja nix mehr. 😀

  2. Ich seh das wie du. Warum werden nicht optional im System vorhandene Laufzeitumgebungen benutzt? Wahlweise zu Lasten der Sandbox.

    Bei Appimage geht es ja auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.