immer diese unhackbaren USB Sticks..

Fox Mulder hat ja immer das schöne „Trust Noone“ Poster an der Wand hängen gehabt, wie recht die Macher der X-Files damit hatten ist erschreckend 😉 Da bekanntlich in der Kürze die Würze liegt, hier das Dessert:

Immer diese unhackbaren USB-Sticks

eyeDisk ist ein USB-Stick, der seine Datenpforten nur aufmachen soll, wenn man das richtige Auge davor hält. In dem Kickstarter-Projekt ging es nicht um das große Geld, weswegen auch großes Können nicht Teil der Vereinbarung war, wie es jetzt aussieht. Bescheidene 10.000 $US waren das Ziel, das mit 21.000 $US leicht übertroffen wurde. Dafür gibt es den „unhackable USB-Stick“ der jetzt leider doch gehackt wurde, weil… ja, weil Dummerheit immer im Spiel ist. Eine englische Firma „Pen Test Partners“ hat mal genauer hingesehen und dabei meinte das USB Gerät sein Backuppasswort im Klartext in die Welt posaunen zu müssen, und zwar vor dem Entschlüsseln des Sticks.

Wer das sicher machen will, hier nochmals die Beiträge mit der Doppellagenverschlüsselung und den USB-Sticks von mir 😉

Wie man besser USB Sticks verschlüsselt mit Linux

Double Layer Encryption mit Veracrypt (ganz reinzufällig auf einem USB Stick gemacht 😉 )

Quelle: Techcrunch.com

Linux – Die Legende von Edgar

Die Legende von Edgar ist jetzt kein Artikel zum Personenkult von Edgar in der Linuxwelt, nein, vielmehr ein Jump&Run-Game wie man es in unseren Kindertagen gespielt hat, nur mit besserer Grafik und Sound 🙂

Zur Storyline

Edgar ist von Beruf Sohn, ein Genie und seine Berufung ist, seinen Vater aus dem Kerker des bösen Zauberers, dessen Name nicht genannt wird, zu befreien. Das zumindest legen die ersten drei Spielszenen nahe. So mutig Edgar auch an die Sache ran geht, blendet er komplett aus, daß sein Vater die Nacht auch bei einer anderen Frau  verbracht haben könnte, Ihn offensichtlich vergessen hat und vermutlich gerade durch die Weltgeschichte rennt. Um herauszufinden, ob der Vater wirklich von dem Zauberer ohne Namen verschleppt wurde und vor allem, wieso überhaupt ???? Dazu müßt Ihr Edgar auf seinen Abenteurer begleiten!

Schritt 1 – An Waffen kommen

Bösen Zauberern kommt man überlicherweise auf zwei Arten bei, man freundet sich mit einem Drachen an und der brät den Zauberer am Spieß, oder man schlägt ihm den Kopf ab. Für letzteres braucht man Waffen und die muß man sich bei Freunden leihen. Jetzt wollen die natürlich was dafür haben, also gehts erst mal in den Wald Holz hacken und damit man das kann, muß man dort erst einmal die AXT finden.

Wer jetzt einfach losrennt und im Wald sucht, wird nicht weit kommen, weil die Waldbewohner nicht ganz ohne sind. Daher erst mal einen weiteren Job annehmen und die Spitzhacke besorgen, denn anders als durch seine Hände, kann Edgar damit die Waldbewohner erledigen und sich so seine verloren gegangenen Lebenspunkte auffrischen, was Maggie übrigens auch kann, wenn man die denn findet.

Wer mehr Hilfe braucht, könnte das Video ansehen, ansonsten rate ich dringend davon ab, damit man es selbst erfahren kann 😉

 

Ich hab es angespielt und es ist leicht zu spielen. Wer fleißig an allen Speicherpunkten absichert und sich nicht  offensichtliche Flapsigkeiten mit Edgar leistet, der wird eine ganze Weile daran Spaß haben.

Unter Fedora installieren

Mit  „sudo dnf install edgar“ oder über den Softwarecenter installiert Ihr das Spiel:

Fokus fällt 5 Jahre lang offensichtlicher Fehler nicht auf

FOCUS-Online-Autorin verfasste 2014  einen Beitrag über das allseits bekannte Periodensystem der Elemente, darin heißt es:

Jedes Element wird durch bestimmte Buchstaben abgekürzt. In der Regel gehen die Abkürzungen auf den lateinischen Namen zurück. So leitet sich das O für Wasserstoff von der lateinischen Bezeichnung Oxygenium ab, das H für Wasserstoff geht auf den Namen Hydrogenium zurück.“ (Zitatquelle s.u.)

Das ist dann doch schon peinlich, oder? Geht aber noch weiter, weil bereits 2014 ein Kommentator schrieb:

Zink liegt als Kupfer vor?
Sie schreiben: „Zink liegt üblicherweise als Cu2+ oder Cu+ vor, gibt also ein oder zwei Elektronen ab“. Cu ist aber Kupfer und kein Zink.
“ (Zitatquelle s.u.)

Das wurde allerdings zwischenzeitlich behoben. Das schlimme daran ist aber, daß der Fokusartikel bei Google auch noch in den Top 5 der Suche nach Informationen zum Periodensystem steht. Mal sehen, was der Fokus dazu schreiben wird.

Quelle: https://m.focus.de/wissen/periodensystem-der-elemente-was-das-periodensystem-ueber-die-elemente-verraet_id_4172935.html

Outlookwahnsinnshinweis

Ok, das Microsoft in diesem Blog meistens nicht gut wegkommt wird dem einen oder anderen Besucher  klar sein. Für alle anderen habe ich das für Euch rausgefischt :

Hilfeseiten von Microsoft

Hier ein Original von heute :

„Hinweis: Wenn Ihr IMAP-Ordner der obersten Ebene einen Namen,
der mit einer Ziffer (0-9) beginnt hat, klicken Sie dann werden Sie
kann nicht zum Ausführen dieser Schritte aufgrund einer aktuellen
 Problem mit Outlook. Dieses Problem wird momentan ermittelt und
 in diesem Artikel wird aktualisiert, wenn das Problem behoben wurde.“

LINK: https://support.office.com/de-de/article/ausw%C3%A4hlen-der-in-outlook-angezeigten-imap-kontoordner-32103602-a568-4499-9d25-54fe236aee6a

Das Problem wird nie ermittelt und behoben.. NIEMALS!  Es versteht doch gar keiner bei dem Kauderwelsch! 😀

Um was gings wirklich?

Wer Outlook benutzt und ein IMAP Konto hat und einen Ordner z.b. „1 Hilfen“ oder „2019 Rechnungen“ nennt, der bekommt ggf. Probleme, weil Outlook die Unterordner nicht sauber synchronisiert. Ich habe keine Vorstellung davon, wie ein Programmcode aussehen könnte, der abhängig davon, daß die erste Stelle im Namen eines Ordners eine Ziffer ist, solch einen Bug produziert; und ich habe schon viel Schrottcode gesehen. Aber das muß ein Fail epischen Ausmaßes sein, genau wie die deutsche Übersetzung von M$ oben  😀